Industrie aktuell

Lineartechnik mit Wälz- und Gleitführungen

rollon0912Motek Halle 1, Stand 1645

Rollon zeigt einen neuen Vollauszug aus der Produktfamilie „Light Rail“. Die Serie LTH ist vor allem für hohe Lasten konzipiert, die manuell bewegt werden. Weitere Schwerpunkte sind die Mehrachssysteme aus den verschiedenen Serien der Produktfamilie „Actuatorline“.

Der Vollauszug LTH wird in zwei Baugrößen und mit zwei verschiedenen Bohrbildern angeboten. Er besteht aus einem festen und einem beweglichen Element, die über ein Zwischenelement in Form eines Doppel-T verbunden sind. Das Zwischenelement sorgt gleichzeitig für hohe Steifigkeit und eine sehr kompakte Bauform.

Wie alle Teleskopführungen des Herstellers zeichnet sich auch die LTH durch minimale Durchbiegung im ausgefahrenen Zustand aus. Sie erreicht eine Verfahrgeschwindigkeit von 0,3 m/s und kann bei Temperaturen zwischen -30° und +170 °C eingesetzt werden. Typisch für Rollon sind die verschiedenen Anpassungen: Auf Anfrage sind Sonderhübe oder ein erweiterter Oberflächenschutz statt der Standardverzinkung nach ISO 2081 möglich.

Im Bereich der Linearachsen gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Einzelachsen zu Mehrachssystemen zu verbinden. Ohne hohen Konstruktionsaufwand sind so verschiedene Portale wie für Pick-and-Place-Anwendungen realisierbar.


Video-Interview          weiterer Beitrag des Herstellers          CAD-Daten         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!