Industrie aktuell

Wartungsarme Gleitlager und Wälzlager aus Kunststoff und Stahl

schaeffler0115Hannover Halle 22, Stand A12

Mit dem FAG-Toroidalrollenlager „Torb“ stellt Schaeffler eine neue Lagerbauart vor: Es handelt sich dabei um ein winkeleinstellbares Rollenlager in X-life-Qualität. Das einreihige Wälzlager verfügt über lange, leicht ballige Rollen. Damit vereint es die Winkeleinstellbarkeit eines Pendelrollenlagers mit der axialen Verschiebbarkeit eines Zylinderrollen- oder Nadellagers. Aufgrund des Ausgleichs der axialen Verschiebung innerhalb des Toroidalrollenlagers treten nur sehr geringe, vernachlässigbare Reibkräfte auf.

Mit Torb lassen sich die Betriebssicherheit und Wirtschaftlichkeit einer Fest-Los-Lagerung signifikant steigern. Das Programm der Toroidalrollenlager Torb besteht aus acht Reihen. Aufgrund temperaturbedingter Längenausdehnung und Fluchtungsfehler kommt der Loslagerausführung eine besondere Bedeutung zu. Torb-Lagererweisen sich, in Verbindung mit einem Pendelrollenlager als Festlager, als ideale Loslager. Dabei werden größere Tragzahlen bzw. ein kleinerer Bauraum als bei einer herkömmlichen Fest-Los-Lagerung erreicht.

Sie gleichen im Lager zwischen Laufbahnen und Rollkörpern große axiale Längenänderungen aus. Selbst bei größeren Axialverschiebungen werden die Rollenreihen im festlagerseitigen Pendelrollenlager symmetrisch belastet. Die axiale Schwingung des gesamten Lagersystems wird gedämpft. Dies führt zu einer geringeren Beanspruchung des Pendelrollenlagers, was sich wiederum positiv auf die Lebensdauer des gesamten Lagersystems auswirkt. Diese kann sich mehr als verdoppeln, wobei die Gesamtbetriebskosten dank halbierter Stillstandzeiten und reduzierter Instandhaltungskosten sinken.

Eine volle Austauschbarkeit der bisher verwendeten Lager ist gegeben.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!