Industrie aktuell

Wartungsarme Gleitlager und Wälzlager aus Kunststoff und Stahl

nsk Die neuen Reinraum-Kugellager DFO von NSK geben nicht nur extrem wenig Partikel an die Umgebung ab, sie sind auch sehr reibungsarm und leisten damit einen Beitrag zur Energieeffizienz von Reinraumanlagen. Sie eignen sich damit sehr gut für den Einsatz in Produktionsanlagen, die sehr hohe Anforderungen an die Reinheit stellen. Mit den neuen Lagern lassen sich Partikelemissionen um 99 % und die Reibung um 40 % reduzieren.

Ein wesentlicher Bestandteil von Flachbildschirmen und Solarkollektoren sind hochempfindliche Folien, die z. B. die Polarisation des Lichtes bewirken und als Filter dienen. Bei der Produktion dieser Hochleistungsfolien kommen Fördereinrichtungen zum Einsatz, die schon bei sehr geringen Drehmomenten einen sehr ruhigen Lauf aufweisen müssen, damit die Folie nicht beschädigt wird. Zugleich dürfen die beweglichen Teile der Förderanlagen keine Partikel abgeben, da die Folien hochrein sein müssen, um optimale optische Eigenschaften zu bieten.

Die aktuelle Neuentwicklung wurde mit dem Ziel gestartet, ein nochmals geringeres Niveau an Partikelemissionen zu erreichen, wie sie in Reinräumen gefordert werden. Dieses Ziel wurde durch eine hoch effiziente Dünnfilmschmierung mit dem von NSK entwickelten Schmierstoff „Clean Grease“ erreicht, das mit Blick auf Reinraum-Anwendungen entwickelt wurde. Ein ebenfalls speziell für diesen Einsatzfall entwickelter Kunststoffkäfig reduziert die Reibung dieser Lager.

Im Vergleich zu den Kugellagern, die man bisher in diesem kritischen Anwendungsfall einsetzte, wurden die Partikelemissionen um 99 % und die Reibung um 40 % reduziert. Damit wird ein völlig neues Reinheitsniveau erreicht, und die Low-Torque-Lager leisten einen wichtigen Beitrag zur reproduzierbaren Qualität von Hochleistungsfolien. Die geringe Reibung schafft zugleich die Voraussetzung für einen energiesparenden Betrieb von Antrieben und Förderrollen. Die verringerte Reibung hat hier große Auswirkungen, weil in einer einzigen Folienproduktionslinie 100 bis 200 Förderrollen mit den neuen Low-Torque-Lager zum Einsatz kommen.

Die neuen Kugellager mit den Nachsetzzeichen LZZ-HFD sind Bestandteil des „Spacea“-Programms, zu dem Wälzlager für besondere Umgebungsbedingungen gehören – z. B. Lager für Vakuum-Anwendungen, Hochtemperaturlager und Wälzlager, die besonders korrosionsfest sind.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: