Industrie aktuell

Vakuumtechnik für den modernen Maschinenbau

witteMit der Hybrid-Spannplatte „MagVac" von Witte Bleckede können sowohl magnetische als auch nicht-magnetische Werkstücke gehalten werden. Magnet- und Vakuumspannplatten wurden bisher zum Halten unterschiedlicher Materialien verwendet. Während Magnetplatten ausschließlich für magnetisierbare Werkstoffe wie Eisen, Kobalt, Nickel eingesetzt wurden, findet die Vakuumspanntechnik für eine wesentlich größere Auswahl an Materialien Verwendung. Jedoch müssen die zu spannenden Werkstücke gewisse Kriterien wie relativ große Auflagefläche Oberflächenbeschaffenheit, Dünnwandigkeit etc. erfüllen.

Magnetspannplatten bieten höhere Haltekräfte. Die Vakuumspanntechnik erfordert zusätzlich betriebene Vakuumerzeuger wie Vakuumpumpe oder Ejektor.
Um nun die Vorteile beider Systeme besser nutzen und Synergien erreichen zu können, wurden die spezifischen Eigenschaften von Magnet- und Vakuumspanntechnik zu einem Produkt zusammengeführt: MagVac Somit können mit einem Spannsystem sowohl magnetische als auch nicht-magnetische Werkstücke gehalten werden.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!