Industrie aktuell

Energieeffiziente Pneumatik und Druckluftversorgung

toxMit der Programmerweiterung ZHW, einem externen Wegmesssystem für die pneumohydraulischen Antriebszylinder „Tox-Kraftpaket“, erweitert die Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG deren Funktionalität und Betriebssicherheit erneut. Das Wegmesssystem ZHW gibt die absolute Ist-Position des Kolbens des Kraftpakets in jeder Betriebssituation exakt an, auch nach einem Netzausfall. Des Weiteren ist die kombinierte Installation mit einer externen Sensorik zur Abfrage der Hub-Endpositionen UT und OT möglich. Damit können sämtliche Bewegungsprofile jederzeit überwacht und kontrolliert werden.

kolbenMit dem „Triplex“ stellt Kolben-Seeger einen neuen, leistungsstarken Leichtbauzylinder vor: Er zeichnet sich aus durch einen Mantel aus dem Hightechkunststoff Lauramid, der dem Zylinder im Vergleich zur Stahlausführung in Abhängigkeit von der Baugröße bei gleicher Kraftübertragung ca. 60 % Gewichtsersparnis bringt.

eiseleUm den Montageaufwand für das Verbinden einzelner Schläuche zu verringern und gleichzeitig Bauraum zu sparen, hat Eisele das Programm „Multiline“ für Mehrfachkupplungen entwickelt. Es beinhaltet Verbindungen für Druckluft, Fluide und eine Ausführung als Mehrmedienkupplung. In der Bauform mit Absperrventilen bietet Multiline die Möglichkeit, unter Druck zu entkoppeln und zu koppeln.

FestoMit dem Busknotenmodul CTEU für Ventilinseln vom Typ VTUB und VTUG sind feldbusfähige Ventilinseln zum Preis von Multipollösungen möglich. Damit erschließt das Busknotenmodul der Ventilinsel von Festo kostengünstig die weite Welt der Feldbusprotokolle wie beispielsweise CANopen, Profibus oder DeviceNet.

EiseleMit der Marke „ProWeld“ bietet Eisele Pneumatics Kunststoffschläuche für die Anschlusstechnik. Für die eigene Schlauch-Marke verwendet Eisele ausschließlich das hochwertige Polyurethan Elastollan, das den hohen Ansprüchen an die Eigenschaften der Schläuche gerecht wird. Das Programm der Elastollan-Schläuche führte bereits zu Freigaben bei mehreren Automobilherstellern.

Die patentierten Dehnugsgreifer von Gimatic wurden um die Baureihe MFU und MFD in verschiedenen Varianten erweitert, u. a. sind alle Modelle mit Sensorabfrage erhältlich und für den Einsatz in der Lebensmittelverarbeitung geeignet. Die neuen Greifer sind einsetzbar für Durchmesser von 4 bis 85 mm. Die Greifkraft hängt von mehreren Faktoren ab: hauptsächlich vom Durchmesser des festzuhaltenden Werkstücks, aber auch von seiner Oberflächenstruktur, vom Reibungskoeffizienten und vom Luftdruck.

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: