Industrie aktuell

Energieeffiziente Pneumatik und Druckluftversorgung

eiseleUm den Montageaufwand für das Verbinden einzelner Schläuche zu verringern und gleichzeitig Bauraum zu sparen, hat Eisele das Programm „Multiline“ für Mehrfachkupplungen entwickelt. Es beinhaltet Verbindungen für Druckluft, Fluide und eine Ausführung als Mehrmedienkupplung. In der Bauform mit Absperrventilen bietet Multiline die Möglichkeit, unter Druck zu entkoppeln und zu koppeln.

Vier, sechs, acht oder zehn Schläuche in einem Steckanschluss gebündelt zu verbinden, erleichtert die Montage erheblich. Multiline von Eisele ist für Anwendungen entwickelt worden, die viele Steckanschlüsse erfordern. Keine andere Lösung ermöglicht es, die gleiche Anzahl von Schläuchen auf demselben Bauraum zu verbinden. Mehrfachkupplungen verringern den Montageaufwand und optimieren so die Konstruktion auch bei vermeintlich wenig relevanten Bauteilen erheblich. Dabei zeichnet sich das Programm Multiline durch technische Feinheiten aus, die die unkomplizierte und sichere Verwendung sicherstellen. Um die Kupplungen eindeutig zuordnen zu können, gibt es Kodierstifte als Bausatz.

Die Mehrfachkupplung für Luft mit Absperrung ist so konstruiert, dass sie unter Druck mit geringem Kraftaufwand kuppelbar ist. Um die sichere Verschraubung zu garantieren, wurde die Kupplung dahingehend optimiert, dass eine leckagefreie Verbindung besteht, schon bevor die verbindende Überwurfmutter angezogen wird. Die Mutter hat eine eindeutige Endlage, sodass Leckagen durch Montagefehler ausgeschlossen werden können. Um die Verbindung auch in unzugänglichen oder öligen Umgebungen zuverlässig und schnell herzustellen, wurden die Kupplungen nach dem „Poka Yoke“-Prinzip konstruiert, wodurch die richtige Steckposition intuitiv gefunden wird. Hier wurden vorherige Versionen mit Positionierstift optimiert. Ein weiterer Vorteil ist der gleiche Durchmesser bei den Versionen ohne und mit Absperrung, sodass diese beliebig kombiniert werden können.

Der Kunde kann wählen, ob die Dose oder der Stecker absperrend sein soll, auch beidseitig absperrende Ausführungen sind für alle Stückzahlen möglich. Die in eloxiertem Aluminium oder vernickeltem Messing ausgeführten Kupplungen sind für Arbeitsdrücke von 0 bis 16 bar ausgelegt und bei Temperaturen zwischen -20° bis +120 °C verwendbar. Das Programm wird mit Fluidkupplungen, Mehrmedienlösungen und Schlauchbündelungen sowie weiterem Zubehör erweitert. Für spezifische Branchenanforderungen, etwa beim Einsatz in der Lebensmittelindustrie, werden Material und Konstruktion entsprechend angepasst.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: