hy line0317Geht es in den Bereich von Hunderten von Watt, denkt man eher an lärmende Generatoren, die verschleißen und Erschütterungen verursachen und deshalb außerhalb der zu versorgenden Baugruppen anzuordnen sind. Zudem muss der Treibstoff auch bei Nichtgebrauch regelmäßig erneuert werden. Die Brennstoffzelle „Efoy Pro 12000 Duo“ von Hy-Line liefert in normalen 19-Zoll-Einschüben wartungsfrei bis zu 500 W.

Dies stellt sie aus zwei Methanol-Tanks bis zu 10 Tage bei Volllast bereit. Damit ist sie weit länger autark als Batterien, liefert wetterunabhängig von -20° bis 40 °C (bis zu -50 °C in isolierenden Schaltschränken) höhere Leistungen als Solaranlagen und kann mit 640 x 441 x 310 mm direkt im Schaltschrank in einen 19-Zoll-Einschub gesetzt werden. Das vereinfacht die Montage und verringert elektrische Verluste.

Mögliche Einsatzgebiete sind Backup-Stromversorgungen für Windräder und Funktürme oder Verkehrs- und Umweltsensoren an abgelegenen Standorten. Auch der mobile Einsatz in Fahrzeugen an Land oder im Wasser ist möglich. Die Tanks sind auslaufsicher und nicht entflammbar, die Ausgangsspannung beträgt 24 oder 48 V und der Verbrauch liegt bei nur 0,9 l pro kWh. Ist noch mehr Leistung gefragt, können die Zellen auch geclustert werden.
weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!