Industrie aktuell

Steckverbinder zum Verbinden von Kabeln und Leitungen

weidmueller0115Im Maschinen- und Anlagenbau gibt es immer wieder Diskussionen um die Platz­reserve in Schaltschränken und Bedienpulten. Das Reihenklemmensystem WDT 2.5 von Weidmüller sorgt jetzt mit seiner integrierten Schaltschrankreserve für hohe Flexibilität und ermöglicht eine innovative Schaltschrankplanung.

In der Praxis wird häufig mit 20 % Platzreserve gearbeitet. Nachforderungen und Sonder­wünsche des Kunden las­sen den Reserveplatz schnell schrumpfen, zusätz­liche Tragschienen oder Mon­tageplatten in den Seitenwänden sind dann eine gern durchgeführte Erweite­rungsmaßnahme, die nicht immer akzep­tiert wird. Zudem muss die Elektroinstal­lation mit permanent einge­schränktem Platzangebot auskommen. Das Reihenklem­mensystem WDT 2.5 bietet jetzt eine Lösung.

Optionale Erweiterungen lassen sich durch die Plug-and-play-Funktion des Systems schnell durchführen. Auf die verdrahtete Einstockklemme wird eine zu­sätzliche Klemme aufgesteckt, es entsteht eine Doppelstockklemme. Beide Reihenklemmen sind elektrisch voneinander isoliert. Da­durch stehen auf dem WDT 2.5 stets genügend Ausbaureserve zur Verfügung. Eine optionale elektrische Verbindung zwischen den beiden Ebenen ist über den Ver­tikalverbinder ZVQ 2.5 möglich. Das Reihenklemmensystem bringt die Schaltschrankreserve von Haus aus mit. Ausbaukosten für die zweite Klemmenebene entstehen erst bei Bedarf.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!