Industrie aktuell

Elektrische Kabel und Leitungen sowie Energieführungen

igus0718AMB Halle EO, Stand 233

Bussysteme kommen insbesondere in der Automatisierungstechnik immer mehr zu Einsatz, denn sie sorgen für einen schnellen und einheitlichen Datenaustausch, sparen Platz und somit Kosten. Daher hat Igus jetzt für hoch dynamische Energiekettenanwendungen wie in Werkzeugmaschinen eine neue CAN-Busleitung entwickelt.

Im Zuge der Automatisierungstechnik wächst auch die Nachfrage nach sogenannten Controller-Area-Network-Systemen weiter an, um den Datenaustausch zu vereinheitlichen. Diese sorgen für die Vernetzung von elektronischen Baugruppen wie Steuergeräten oder intelligenten Sensoren untereinander. Somit lassen sich übergreifende Systeme wirtschaftlich realisieren, und systemübergreifende Diagnosen über mehrere Steuergeräte können zeitgleich erfolgen.

Die neue CAN-Busleitung garantiert eine hohe Übertragungssicherheit der Daten, selbst bei einer sehr hohen Beanspruchung der Leitung in der Bewegung, sei es im freitragenden Einsatz oder gleitend in einer Energiekette. Erhältlich ist die Busleitung wahlweise als CFBUS.PVC.020 mit hoch abriebfestem PVC- oder als CFBUS.PUR.020 mit hoch ölbeständigem PUR-Außenmantel. Igus vergibt als einziger Hersteller eine Garantie von 36 Monaten auf sein Leitungssortiment. Einsatzmöglichkeiten der neuen Leitungen finden sich in Bearbeitungs- und Werkzeugmaschinen sowie in Tieftemperatur-Anwendungen. Für den einfachen Handel mit Russland besitzen beide Leitungen das CTP- und das EAC-Zertifikat.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: