Industrie aktuell

Elektrische Kabel und Leitungen sowie Energieführungen

phoenix1012Electronica Halle B4, Stand 107

Das neue Kabeleinführungssystem CES von Phoenix Contact bietet die Möglichkeit, vorkonfektionierte Leiter platzsparend und sicher in den Schaltschrank zu führen. Die Ausschnitte und Befestigungsmaße des CES-Systems entsprechen den Normmaßen schwerer Steckverbinder, die standardmäßig im Schaltschrank verbaut sind.

Durch einen Standardausschnitt können bis zu 40 Leitungen in Schutzart IP 65 in den Schaltschrank geführt werden. Die geschlitzten Tüllen sind unverlierbar in einer Leistenhälfte fixiert. Sie nehmen Kabel im Durchmesser von 2 bis 34 mm auf und dienen gleichzeitig als Zugentlastung entsprechend der Norm DIN-EN-50262. Neue Mehrbereichs-Konustüllen verringern die Varianz und erhöhen die Flexibilität.

Der modulare Aufbau und die einfache Handhabung des CES-Systems ermöglichen jederzeit die schnelle und komfortable Erweiterung oder den Austausch einzelner Leitungen. Die CES-Montagerahmen enthalten integrierte Dichtungen. Es gibt sie als Schraub- oder Knebelverriegelung. Bei Verwendung eines Schnapprahmens kann das Kabeleinführungssystem werkzeuglos durch einfaches Aufschnappen montiert werden.

weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: