Industrie aktuell

Elektrische Kabel und Leitungen sowie Energieführungen

Hummel0519Mit dem jüngsten Mitglied der „Variapro“-Familie wendet sich Hummel an die Prozessindustrie. Die Kabelverschraubung Variapro FKM ist konzipiert für Anwendungen in der Chemie, der Pharmaindustrie oder der Biotechnologie. Sie ist besonders beständig gegen Säuren und Chemikalien. Dabei geht es konkret um aromatische und chlorierte Kohlenwasserstoffe, um Mineralöl und Benzin, aber auch um Sauerstoff, Ozon oder Wasserdampf.

Bei dieser Kabelverschraubungen kommen Dichteinsätze aus FKM zum Einsatz. Dieser Werkstoff hat sich in den zahlreichen Tests sehr gut bewährt. Die Verschraubung ist konzipiert für einen Temperaturbereich von -20⁰ bis +180 ⁰C. Auch in Sachen Dichtigkeit überzeugt die Verschraubung mit der Schutzart IP 68 bis 10 bar.

Mit dem schlanken Baukörper erfüllt sie die Forderungen nach platzsparendem Einbau. Montagefreundlichkeit und EMV-Anbindung in der Standardversion sind weitere Merkmale. Das Gehäuse ist aus vernickeltem Messing hergestellt. Die neue Kabelverschraubung gibt es zunächst in den vier Baugrößen M20, M25, M32 und M40. Durch die intelligente Verknüpfung von Dichteinsätzen und Reduzierstücken kann Variapro FKM Kabel in den Durchmessern von 7 bis 32 mm aufnehmen.


 weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: