waldmann0416SPS IPC Drives Halle 8, Stand 406

Punktlicht, Flächenlicht, Maschinenperipherie oder unter besonderer Beanspruchung im Arbeitsbereich: Waldmann präsentiert zahlreiche Neuheiten. Mit ihnen stellt das Unternehmen auch seine Kompetenzen in der anforderungsgerechten Beleuchtung von Druck-, Textil- und Verpackungsmaschinen sowie Anlagen unter Beweis. Für die diversen Anforderungen an die Beleuchtung insbesondere von handgeführten, konventionellen Maschinen präsentiert Waldmann die Maschinenleuchte „Rocia“.

Die Vollmetallausführung der Maschinenleuchtenfamilie sorgt für eine hohe mechanische und chemische Belastbarkeit. Die vollständig geschlossene Bauweise verhindert zudem das Eindringen von Flüssigkeiten, Staub oder Fremdkörpern und schützt Elektronik und Elektrik vor Beschädigungen. Diese Eigenschaften und die wartungsfreie LED-Technologie verleihen der variantenreichen Rocia eine extrem lange Lebensdauer. Rocia focus sorgt mit Gestänge, Flexschlauch oder Gelenkkopf für punktgenaues Licht, während Rocia planar für eine großflächige und gleichmäßige Ausleuchtung sorgt.

Die schlanke LED-Rohrleuchte RL40LE eignet sich besonders für Einsätze in Textil-, Druck- und Holzbearbeitungsmaschinen. Der Anschluss über den Schnellverbinder Phoenix Contact „Quickon“ sorgt für eine deutliche Zeitersparnis bei der Inbetriebnahme. Lichtstark und robust ist die Rohrleuchte mit durchverdrahteten Varianten selbst bei anspruchsvollen Anwendungen souverän.

Die LED-Einbauleuchte „Mkel“ ist eine Maschinenleuchte für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie. Sie findet in Verpackungsmaschinen ihren Einsatz, bietet kaum Angriffsflächen für Schmutz und ist gegenüber Sterilisationsmitteln resistent. Auch bei der Beleuchtungslösung „ONE LED“ für Produktionsanlagen hat sich etwas getan. So ist sie ab sofort als durchverdrahtete Variante und mit M12-Stecker erhältlich.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!