Industrie aktuell

Automatisierung fĂŒr die vernetzte Produktion

MTS

MTS hat eine neue Generation der „Temposonics E“-Serie Positionssensoren entwickelt. Sie ermöglicht den kosteneffizienten und effektiven Einsatz magnetostriktiver Sensorik in Standardanwendungen mit unkomplexen Messaufgaben. Als wirtschaftliche Alternative zu verschleißanfĂ€lligen Wegmesssystemen arbeiten die Sensoren berĂŒhrungslos und zuverlĂ€ssig ĂŒber Jahre hinweg.

AfagSpezifisch konstruiert, solide und prĂ€zise gebaut, kompakt gestaltet, garantiert kompatibel – das sind in wenigen Worten die Merkmale des Drehgreifers DG 16 von Afag. Der leistungsfĂ€hige und dabei kompakteste Drehgreifer seiner Klasse vereint er die beiden Funktionen „Teil greifen“ und „Teil wenden“ in einem GerĂ€t und ist mit Sensoren zur Überwachung der Funktionen „open/closed“ bzw. 0- und 180°-Position ausgestattet.

StahlUmfassende Funktionen zur Physical Layer-Diagnose sind jetzt integrierter Standard in allen Feldbus-Stromversorgungen der ISbus-Serie von R. Stahl. Fast ohne Mehrkosten ermöglichen diese eine vollstĂ€ndige und durchgĂ€ngige AnlagenĂŒberwachung in Foundation fieldbus H1-Segmenten. Neben Überlast- und Kurzschlusserkennung ist fĂŒr die kontinuierliche Beobachtung aller qualitĂ€tsrelevanten physikalischen Parameter des Feldbusses gesorgt: Spannung und Strom im Trunk, Signal- und Rauschpegel, Asymmetrien und insbesondere auch Jitter.

EuchnerEuchner hat ein transponderbasiertes Zugriffs- und Zutritts-Kontrollsystem geschaffen, das mit wenig Aufwand in zahlreiche Anwendungen integriert werden kann. Und so funktioniert es: Jeder Benutzer erhĂ€lt auf einem EKS-SchlĂŒssel ein bestimmtes Zugriffs- und Berechtigungsprofil. Dieser SchlĂŒssel wird benötigt, um auf ein mit „EKS Light“ gesichertes Objekt oder eine Maschine zugreifen zu können. Die bereits im GerĂ€t integrierte PrĂŒfung gibt den Zugriff mit einer bestimmten Berechtigungsstufe frei, sofern der SchlĂŒssel gĂŒltig ist. Über eine parallele 4-Bit-Datenschnittstelle wird diese Information an eine nachgeschaltete Steuerung weitergegeben.

Beckhoff

Beckhoff zeigt seine PC- und Ether CAT-basierten Steuerungslösungen fĂŒr Kunststoffmaschinen. Als Neuheit gibt es eine „Turnkey“-Lösung fĂŒr Spritzgießmaschinen zu sehen. Basierend auf der PC-Control-Technologie unterstĂŒtzt die Steuerungsarchitektur servoelektrische, hybride und hydraulische Antriebskonzepte. Das „Twin CAT Injection Molding PLC Framework“ ist die Basis der Turnkey-Solution fĂŒr Spritzgießmaschinen.

EmtrionSpeziell fĂŒr Einsatzbereiche, bei denen Platz knapp ist, entwickelte Emtrion ein Mini-PCI-Interface fĂŒr den CAN-Bus mit vier CAN-Schnittstellen. Diese gab es bisher nur mit maximal zwei CAN-KanĂ€len. Wurden mehr KanĂ€le benötigt, musste auf eine andere kostenintensivere Lösung zurĂŒckgegriffen werden. Das CAN Interface mit seinem 32-bit-Prozessor ist in der Lage, selbststĂ€ndig aus dem CAN-Netzwerk die jeweils relevanten CAN-Telegramme herauszufiltern, um nur diese an die zugehörige CPU weiterzuleiten.

Aktuelle Messespecials

Sensor+Test

Die Messtechnik-Messe in NĂŒrnberg: 25. bis 27. Juni 2019
Das war die Internationale Fachmesse fĂŒr QualitĂ€tssicherung in Stuttgart: 07. bis 10. Mai 2019
Das war die weltweit wichtigste Industriemesse in Hannover: 1. bis 5. April 2019

Diese Webseite wird Ihnen prÀsentiert von: