Heidenhain0719EMO Halle 9, Stand I32

Heidenhain-Steuerungen bieten schon ab Losgröße 1 Prozesssicherheit, Genauigkeit und Produktivität. Mit der Komponentenüberwachung in der neuen TNC 640 mit 24“ Widescreen und Extended Workspace Compact stellt das Unternehmen eine neue Option der TNC-Steuerungen vor.

Funktionenpakete wie „Dynamic Precision“, „Dynamic Efficiency“ und „Connected Machining“ sowie zahlreiche weitere Optionen sorgen in den TNC Steuerungen für eine einfache und sichere digitale Einbindung der Maschine in die Prozesskette.

Die TNC 640 bietet dank ihres geteilten Bildschirms zwei Arbeitsbereiche: Parallel zum Steuerungsbildschirm kann sich der Anwender weitere Applikationen anzeigen lassen. Damit verfügt er über einen besonders benutzerfreundlichen Arbeitsplatz, um Aufträge vollständig digital direkt an der Steuerung zu organisieren.

Mit der Komponentenüberwachung stellt der Hersteller außerdem eine neue Option der TNC-Steuerungen vor, die Prozesse und Maschinen durch ein gezieltes Monitoring vor Ausfällen durch Überlast und Verschleiß schützt: Eine permanente Überwachung der Spindellagerbelastung verhindert das Überschreiten festgelegter Grenzwerte und damit Schäden an der Spindel. Die zyklische Überprüfung der Vorschubachsen erlaubt Rückschlüsse auf den Verschleiß des Kugelgewindetriebs und einen zu erwartenden Ausfall.

In Live-Vorführungen und Präsentationen zeigt das Unternehmen verschiedenste Kombinationen und Lösungsansätze für eine Optimierung der Prozesse, damit Produkte mit höchsten Anforderungen an Genauigkeit und Qualität prozesssicher, wirtschaftlich und effizient gefertigt werden können.


 weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!