Industrie aktuell

Sicherheitstechnik für die Safety-Automation

pepperl0319Hannover Messe Halle 9, Stand D76

Pepperl+Fuchs präsentiert mit „Safe PXV“ die neue Generation von Positioniersystemen: Sie ermöglicht erstmals eine sichere Absolut-Positionierung nach SIL 3/PL e mit nur einem Sensor. Die Anwendungsmöglichkeiten und Chancen sind vielfältig – nicht zuletzt in der Automobil-Produktion.     

Bisher war die sichere Absolut-Positionierung nach SIL 3/PL e für Anlagenbetreiber kaum realisierbar, da sie mit ganz erheblichem Aufwand und hohen Kosten verbunden war. So waren bisher redundante Systeme mit unterschiedlichen Sensoren beziehungsweise unterschiedlicher Technologie aufzubauen. Darüber hinaus war eine Plausibilitätsprüfung der Daten in der sicheren Steuerung notwendig und die gesamte Entwicklung musste vom TÜV begleitet sowie abschließend abgenommen werden.

Beim neuen Safe PXV leistet all das ein Positioniersystem mit nur einem Sensor. Die neue Sicherheits-Technologie kombiniert einen 2-D-Lesekopf mit einem dreifarbigen Data Matrix-Codeband. Das spezielle Codeband enthält zwei sich überlagernde Data Matrix-Codes in Rot und Blau. Der 2-D-Lesekopf ist mit zwei unterschiedlich farbigen LED-Ringen – ebenfalls in Rot und Blau – ausgestattet. Diese werden getrennt voneinander aktiviert und lesen dann jeweils nur einen Data Matrix-Code aus. Als Ergebnis folgt immer eine SIL 3/PLe absolut Position.

Der Safe PXV eignet sich für die sichere Absolut-Positionierung von Elektrohängebahnen (EHB), für Regalbediengeräte in der Lager- und Fördertechnik, Drehtische im Maschinenbau sowie für den Aufzugsbau und für Windräder im Bereich erneuerbarer Energien. Bei der Entwicklung des Systems war neben Sicherheit und Zuverlässigkeit auch die einfache Handhabung von großer Bedeutung. So ist die Montage denkbar schnell und unkompliziert möglich. Das Codeband wird bereits in passender Länge geliefert und muss einfach aufgeklebt werden. Anschließend wird der Lesekopf lediglich grob darauf ausgerichtet und die weitere Parametrierung kann mittels der Profinet-GSDML-Datei direkt über die Sicherheitssteuerung erfolgen.

 


 developmentscout TV – Statement          weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: