Industrie aktuell

Sensorik für die automatisierte Fertigung

baumer02161Automatica Halle B6, Stand 500

Baumer
erweitert sein Portfolio von Heavy Duty Drehgebern. Die neueste Variante POG 86E konzentriert sich auf das Wesentliche: Gehäuse aus korrosionsbeständiger Aluminiumlegierung und pure Funktion. Für den Anwender bedeutet das deutlich geringere Kosten bei gleichbleibend hoher Zuverlässigkeit in anspruchsvollen Anwendungen. Damit ist das Portfolio inkrementaler Heavy Duty Drehgeber jetzt durchgehend.

Heutige korrosionsbeständige Aluminiumlegierungen erlauben an modernen Elektromotoren die Verwendung unlackierter Lüfterhauben, Anschlussteile und Kabelverschraubungen. Die zusätzliche Schutzfunktion einer Beschichtung ist nicht immer notwendig und es entfällt ein Kostenfaktor. Der unlackierte POG 86E erweitert die etablierte Heavy Duty-Drehgeberfamilie HOG 86 um eine Vollwellen-Variante. Sein blankes Aluminiumgehäuse ist vor allem für Hersteller und Anwender interessant, die auf lackierte Komponenten verzichten können oder selbst grundieren und lackieren.

Der POG 86E erfüllt alle Heavy Duty-Leistungsversprechen. Die massive Gehäuseausführung mit Wandstärken über 10 mm schützt die Elektronik bei hoher mechanischer Beanspruchung. Der zweiseitige, grosszügig dimensionierte Lageraufbau garantiert die Aufnahme grosser radialer und axialer Wellenbelastungen bis 450 und 250 N. Gegenüber einseitigen Lagerungen erreicht der Drehgeber eine vielfach höhere Lagerlebensdauer. Die Lager sind isoliert eingebaut, so dass sie dauerhaft vor induzierten Wellenströmen geschützt sind. Ebenso ist die Geberelektronik gegen die Welle isoliert. Die Durchschlagspannung liegt bei 2,8 kV.

Die optische Abtastung ist mit einer Auflösung bis 5000 Impulse pro Umdrehung bestellbar und sie ist unempfindlich gegen magnetische Einflüsse. Sie widersteht starken Temperaturschwankungen und widrigen Umgebungsbedingungen und liefert eine gleichbleibend hohe Signalqualität und saubere Messergebnisse. Für sicherheitskritische Anwendungen gibt es zusätzlich die Zwillingsdrehgeber-Ausführung. Hierbei sind zwei eigenständige, galvanisch getrennte Geräte in einem Gehäuse auf einer Welle kombiniert. Das erhöht einerseits die Verfügbarkeit und andererseits können für die Geräte unterschiedliche Auflösungen bestellt werden.

Wie alle POG-Varianten besitzt auch der POG 86E Drehgeber eine Vollwelle mit Durchmesser 11mm und den Euro-Flansch B10, dem weltweiten Standard für Befestigungsflansche von Heavy Duty-Drehgebern. Die Version mit einseitiger Hohlwelle bis Durchmesser 16 mm heißt HOG 86E.
developmentscout TV – Fachvortrag          weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: