Industrie aktuell

Sensorik für die automatisierte Fertigung

jumo0415SPS IPC Drives Halle 4A, Stand 435

Mit „Digiline“ präsentiert Jumo ein neues, busfähiges Anschlusssystem für digitale Sensoren und öffnet damit die Tür zur Sensortechnik 4.0. Das System ermöglicht den Aufbau intelligenter Sensornetzwerke. Alle wichtigen Messparameter der Flüssigkeitsanalyse können mit nur einem System gemessen werden. Zur Markteinführung wurden eine neue pH- und eine Redox-Sonde entwickelt. Darüber hinaus lassen sich bewährte Produkte des Herstellers zur Trübungs- und Sauerstoffmessung anbinden.

Digiline pH- und Redoxsensoren werden als Einheit bestehend aus Sensor mit wiederverwendbarer Elektronik geliefert. Erst bei endgültigem Verschleiß der pH- oder Redox-Komponente wird die Verbindung getrennt und die Elektronik kann mit einem neuen Sensor weiter genutzt werden. Das Sensornetzwerk erweitert die Anzahl anschließbarer Sensoren an die Mehrparameter-Mess- und Regelgeräte „Aquis touch“. Außerdem lassen sich Digiline-Sensoren direkt, das heißt ohne zusätzlichen Messumformer, in das Automatisierungssystem „Mtron T“ einbinden. Es gibt laut Hersteller derzeit keine vergleichbare Lösung.

Unterschiedlichste Sensoren in Stern- oder Baumstruktur können miteinander verbunden werden. Lediglich eine digitale Signalleitung geht dann noch zu einer Auswerteeinheit oder Steuerung. Dies erlaubt eine effizientere und schnellere Verkabelung von Anlagen, in denen mehrere Parameter gleichzeitig an verschiedensten Stellen gemessen werden müssen. Das intelligente Anschlusssystem ermöglicht flexible Lösungen für nahezu jede Anwendung. Das eröffnet völlig neue Möglichkeiten für industrielle Anwendungen in der Prozess-, Lebensmittel-, Pharma- und Wasserindustrie.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: