Industrie aktuell

Sensorik für die automatisierte Fertigung

BaumerUm die benötigte Variantenvielfalt in unterschiedlichen Einsatzbereichen zu reduzieren, hat der Baumer gleich vier programmierbare Inkremental-Drehgeber im Programm, die entweder mit optischer oder magnetischer Abtastung arbeiten und unterschiedliche Wellenausführungen abdecken. Allen Varianten gemeinsam ist die unkomplizierte Programmierung, entweder manuell über DIP-Schalter, was auch im entlegensten Winkel der Welt problemlos möglich ist, oder komfortabel vom PC aus.

Der neueste der programmierbaren Drehgeber vom Typ ITD 2P benötigt dazu nicht einmal ein zusätzliches Kabel, sondern lässt sich über die Versorgungsleitung programmieren. Die Programmierung per PC-Software geht schnell und erfordert keine IT-Kenntnisse. Die aktuellen Gerätedaten, z. B. Typennummer und aktuelle Parametrierung werden zunächst automatisch ausgelesen und in die Programmiersoftware übernommen. Dann kann man bei allen Drehgebern die Parameter für Drehrichtung und Impulszahl eingeben. Je nach Ausführung lassen sich bis zu 2048, 5000 oder sogar 320.000 Impulse pro Umdrehung programmieren. Teilweise sind zusätzlich die Nullimpulsposition, die Nullimpulslänge und der Ausgangs-Signalpegel den Anwendungsanforderungen entsprechend einstellbar. Alle Drehgeber bauen sehr kompakt. Bei Durchmessern zwischen 40 und 58 mm ist die Montage auch bei eher beengten Einbaubedingungen problemlos möglich.

weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: