Industrie aktuell

Sensorik fĂŒr die automatisierte Fertigung

contrinexMotek Halle 9, Stand 9403
Contrinex hat auf der ASIC-Technologie (Application Specific Integrated Circuit) basierende Induktivsensoren entwickelt. Diese preiswerten induktiven Sensoren der Serie 600 bieten alle Vorteile eines Hochleistungssensors bei verringertem Ausfallrisiko. Erhöhte Tastleistung und hohe EMC-Resistenz sind nur einiger der Vorteile.

Durch die Verwendung eines ASIC-Chips wird die Anzahl elektronischer Komponenten signifikant verringert. Somit sinkt auch das Risiko von KomponentenausfÀllen, was wiederum eine Lebensdauererhöhung zur Folge hat. Die Vorteile der ASIC-Technologie auf einen Blick:

* garantierte erhöhte Tastleistung
* hohe EMC-Resistenz
* exakte Einhaltung der deklarierten SchaltabstÀnde
* hohe Schockresistenz

Die umfangreiche Produktpalette umfasst alle Standardabmessungen – vom 3 mm Miniatursensor mit 1 mm Schaltabstand bis zum M30 Schalter mit 15 mm Schaltabstand. UnabhĂ€ngig von der GrĂ¶ĂŸe des Sensors haben alle GerĂ€te eine wirkungsvolle Temperaturkompensation integriert, die einen erweiterten Temperaturbereich von -25° bis +100 °C und SchaltabstĂ€nde bis zum doppelten Standard erlaubt. Sensoren des gleichen Typs haben beim Schaltabstand eine maximale Abweichung von <2 %. Dies ermöglicht eine sehr hohe Schaltgenauigkeit, die wiederum die Installation der Sensoren vereinfacht.

Eingesetzt werden die Sensoren beispielsweise in Tiefziehpressen unter anspruchvollsten Bedingungen; in Textilmaschinen, wo kosteneffektive und leicht zu handhabende Sensorlösungen verlangt werden; oder in modernen Technologien wie Windkraftanlagen.


weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂŒtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen prÀsentiert von: