Industrie aktuell

Sensorik für die automatisierte Fertigung

kueblerMit dem größten Drehgeber im Portfolio dringt Kübler in neue Anwendungsbereiche vor. Der „Sendix Heavy-Duty H100" ist ein extrem robuster inkrementaler Drehgeber. Optional kann ein mechanischer Drehzahlschalter als sicherer Schutz vor Überdrehzahl integriert werden. Durch den speziellen HD-Safety-Lock Aufbau werden eine extrem hohe Lagerbelastbarkeiten bis 300 N axial und 400 N radial erreicht.

Die typischen temporären Geberüberlastungen, beispielsweise durch eine axiale Überlastung bei der Installation oder hohe Vibrationen, werden weitgehend toleriert. Vorschädigungen oder gar ein Ausfalls des Gebers im Feld werden somit vermieden. Damit ist er bestens geeignet für Anwendungen in der Schwerindustrie wie Stahlwerke und Kräne. Selbst härteste Arbeitsbedingungen können dem widerstandsfähigen Gerät nichts anhaben. So erhöhen der weite Lagerabstand sowie extra große und robuste Flanschlager die Belastbarkeit und Lebensdauer.

Das deckelseitige Loslager wiederum vermeidet interne Verspannung. Die mitlaufende Abtasteinheit sorgt für gleichbleibende Signalqualität bei starker Temperaturausdehnung, wobei die Sensoreinheit vom Gehäuse mechanisch entkoppelt ist. Der Temperaturbereich von -40° bis +100 °C, die Schutzart IP66 und seewassergeschütztes Material, die Doppeldichtung wellenseitig, eine Reibdichtung gegen Feuchtigkeit und die zusätzliche Labyrinthdichtung gegen Eindringen von Staub und zum Schutz der Reibdichtung vor Strahlwasser garantieren eine hohe Resistenz gegen widrige Umwelteinflüsse. Und schließlich garantiert die Passfedernut der Welle den perfekten Formschluss zu Applikation.

Die innovativen steckbaren Federklemmen in der Anschlusshaube ermöglichen den einfachen und schnellen Anschluss des Kabels. Dank dieser Steckbarkeit kann die Gebermontage und Elektroinstallation getrennt erfolgen. Somit erleichtert sich die Installation im Feld. Das vereinfacht den Austausch des Gebers im Wartungsfall erheblich.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: