Industrie aktuell

Industrielle Bildverarbeitung für Maschinen und Anlagen

isravision0919Motek Halle 7, Stand 7214

Der Hochleistungssensor „Powerpick 3D“ von Isra Vision erreicht mit der „Quad-Camera-Technology“ Höchstgeschwindigkeiten und leert Gitterboxen ultraschnell. „Minipick 3D hingegen ist optimiert für Bauteile bis in den Bereich von wenigen Millimetern Kantenlänge und erfüllt damit selbst Anforderungen für Applikationen aus den Bereichen Feinmechanik, Elektronik, Spielzeugindustrie oder vergleichbare Industrien.

Die neue Plug-and-play-3D-Kamera D435e von Framos wurde speziell für industrielle Anforderungen und raue Umgebungen konzipiert wie Robotik, Logistik oder Einzelhandel. Die präzise und einfach zu implementierende 3D-Technologie mit GigE Vision ermöglicht hier  fortschrittliche Automatisierungsanwendungen. Sie verfügt über die "Intel®s Realsense"-Technologie.

 

cretec0819Hohe Flexibilität und feinste Detektionsfähigkeit von Merkmalen in der industriellen Bildverarbeitung sind direkt verknüpft mit intelligent gesteuerter Beleuchtungsqualität. Modulare variable LED-Systeme individueller Formate von Cretec optimieren wirtschaftlich und technologisch die präzise Bildverarbeitung.

stemmer0619Allied Vision erweitert den Funktionsumfang der ultrakompakten Mako-Kameras, die mit Sony Exmor Pregius CMOS-Sensoren ausgestattet sind, um zwei attraktive Eigenschaften. Diese Modelle der Einstiegsserie unterstützen ab sofort Precicion Time Protocol (PTP), das die präzise Synchronisation von Mehrkamerasystemen ermöglicht, sowie Trigger over Ethernet (ToE).

Baumer0519Control Halle 3, Stand 3504

Fünf neue Modelle mit 10 GigE Vision konformer Schnittstelle zur Nutzung optischer Kabel erweitern die Industriekameras der LX-Serie von Baumer. Die Kameras eignen sich für Applikationen, die eine hohe Bandbreite von 1,1 GB/s über große Distanzen benötigen. Entsprechend dem eingesetzten SFP+ Modul lassen sich Langstreckenlösungen bis 10 km realisieren – komplett ohne Medienkonverter.

optoengineering0419Control Halle 4, Stand 4404

Bei der „TC Core Plus“-Serie von Opto Engineering handelt es sich um telezentrische Objektive mit großem Sichtfeld für bereichsabtastende Kameras, die speziell für die 1/1,8”- und 2/3”-CMOS-Sensoren der neuesten Generation konzipiert wurden. Ihre optomechanische Konstruktion eignet sich zum Vermessen großer Objekte bei beengten Platzverhältnissen.

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: