Industrie aktuell

Effiziente Antriebstechnik fĂŒr Industrie 4.0

JakobExpertenwissen

Dr. Ing. Arno Wörn, Entwickler, Jakob Antriebstechnik, Kleinwallstadt

Moderne Presswerke stehen durch eine stark gestiegene Vielfalt an Produkten heute stĂ€rker denn je vor der Herausforderung, Werkzeugwechsel oder AnlagenrĂŒstungen möglichst reibungslos zu vollziehen. FĂŒr die ProduktivitĂ€t spielt dabei natĂŒrlich die RĂŒstzeit eine wesentliche Rolle. Aktuelle Greiferschienenkupplungen können hier wesentlich dazu beitragen, dass die Ökonomie und Sicherheit der Anlagen erhöht werden.

M. Koch

Das universelle Puffermodul von Michael Koch eignet sich mit einer SpeicherkapazitĂ€t von rund 1,8 kJ fĂŒr viele Anwendungen in der Antriebstechnik. Konstruiert fĂŒr Umrichter mit Anschlussspannungen zwischen 400 und 460 VAC, die ĂŒber einen direkten Zwischenkreisanschluss verfĂŒgen, ist der Dynamische Energiespeicher mit jedem gĂ€ngigen Umrichtertyp einsetzbar. Dabei regelt sich der Speicher von Beginn an selbstĂ€ndig ein. Das Spannungsniveau im Zwischenkreis und die geforderte Anfangsleistung ermittelt das GerĂ€t selbstĂ€ndig und stellt sich darauf ein.

KBKWenn weit auseinander liegende Antriebsachsen von beispielsweise Portalrobotern synchronisiert werden mĂŒssen, reichen herkömmliche Kupplungen nicht aus. Hier sind extra lange Modelle zur ÜberbrĂŒckung der großen Entfernungen gefragt. Mit ihren Distanzkupplungen befriedigt KBK Antriebstechnik die Nachfrage nach solch ĂŒberlangen Kupplungen. Ein spezielles PrĂ€zisionsrohr mit sehr hohen Steifigkeitswerten verhindert die Durchbiegung aufgrund der KupplungslĂ€nge und sorgt fĂŒr ein Höchstmaß an Rundlaufgenauigkeit.

Mit der rotativen High-Performance-Direktantriebsserie RKI erweitert die INA Drives & Mechatronics ihr Portfolio an Motoren und erschließt damit neue Anwendungsgebiete. Der Aufbau der Antriebe fĂŒhrt zu herausragenden Werten fĂŒr die Motorkonstante. Die Antriebe erreichen ein hohes Moment und hohe Drehzahlen bei geringer WĂ€rmeentwicklung und bieten damit ein Höchstmaß an Leistung, Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz.

Mayr Antriebstechnik berĂŒcksichtigt bei der Entwicklung und Fertigung von „Roba-stop Bremsen konsequent grundlegende und bewĂ€hrte Sicherheitsprinzipien, und zwar schon lange bevor sie in der Norm EN ISO 13849-2 definiert wurden. Alle Bauteile sind sicher dimensioniert und ausschließlich aus hochwertigen, bekannten und bewĂ€hrten Werkstoffen gefertigt.

Mehr Drehmoment kann nicht schaden, dachte sich ABP-Antriebstechnik und ergĂ€nzte die Produktfamilie der Wendelkupplungen. Ziel war es, das ĂŒbertragbare Drehmoment speziell fĂŒr die Verwendung der Kupplungen bei Messaufgaben im „Schwerlastbereich“ und fĂŒr EinsĂ€tze in Linearantrieben zu erhöhen. Das wird bei den neuen Varianten durch mehrgĂ€ngige Wendel erreicht. Das maximale Drehmoment kann daher je nach AusfĂŒhrung bis zu 22 Nm betragen.

Aktuelle Messespecials

EMO

Die Welt der Metallverarbeitung trifft sich vom 16. bis 21. September 2019 in Hannover.
Das war die Messtechnik-Messe in NĂŒrnberg: 25. bis 27. Juni 2019
Das war die weltweit wichtigste Industriemesse in Hannover: 1. bis 5. April 2019

Diese Webseite wird Ihnen prÀsentiert von: