mitsubishi0518Automatica Halle B5, Stand 318

Die „Servo Open Network“ Funktionalität in der Verstärkerserie „Melservo MR-J4“ ermöglicht es, die wechselnden internationalen Leistungsanforderungen moderner High-End-Maschinen im Bereich Motion/Control mit nur einer Lösung zu bedienen. Dank des Multi-Network-Interfaces verfügt die kompakte Antriebslösung von Mitsubishi Electric über Schnittstellen zu allen weltweit relevanten Motion-Systemen, die Maschinenbauern den Zugang zum globalen Markt erleichtern.

Mit ihrer offenen Netzwerkanbindung stellt die Verstärkerserie Melservo MR-J4 eine weltweit einsatzfähige und leistungsstarke Antriebslösung dar, die sich mühelos für CC-Link IE Field, Profinet, Ethercat und Ethernet/IP einrichten lässt. Indem Maschinenbauer ihr favorisiertes Protokoll frei wählen können, sind sie in der Lage Kunden weltweit zu beliefern. Egal ob im Profinet geprägten Europa oder in Asien, wo überwiegend CC-Link IE eingesetzt wird. „Da wir zu den globalen Playern im Bereich Automatisierungstechnik gehören, verfügen wir über Servicepartner und Niederlassungen in aller Welt. So können wir unseren Kunden für ihre Anlagen einen Vor-Ort-Service anbieten und Herstellerunterstützung bei der Inbetriebnahme und Instandhaltung zusichern“, argumentiert Amir Dehnavi, Produktmanager Servo Motion bei Mitsubishi Electric.

Für jedes der Netzwerke gibt es einen Quick Start Guide und Beispielprojekte bzw. Funktionsbausteine zur unkomplizierten Inbetriebnahme. Diese können direkt genutzt oder erweitert werden. Die Servoverstärker erweisen sich so als besonders anwenderfreundlich und einfach in der Einrichtung. Ein grafisches Softwaretool startet Funktionen wie die erweiterte Vibrationsunterdrückung oder das Echtzeit-Autotuning (One-Touch-Tuning). Dieses erfasst automatisch die optimalen Parameterwerte für den Maschinenbetrieb und schlägt sie dem Benutzer vor. Damit ist das System besonders benutzerfreundlich und kann Maschinentaktzeiten reduzieren.

Das Leistungsspektrum beträgt 0,05 bis 22 kW und wird durch eine große Auswahl verschiedener Motoren unterstützt. Dabei sind sie extrem kompakt und kommen mit halb so viel Platz aus wie vergleichbare Produkte. Zudem bieten die Motoren der Serie eine deutlich überdurchschnittliche Leistungsdichte.

Alle Regler der MR-J4 Serie sind mit einer elektronischen und mechanischen Zustandsüberwachung ausgestattet. Der Servoregler macht dabei in Form einer Warnung auf anstehenden Wartungsbedarf aufmerksam, wenn sich elektronische Komponenten dem Ende ihrer Nutzungsdauer nähern oder das Drehmoment in abnormaler Weise wächst. So können Instandhaltungsmaßnahmen optimal geplant und kostspielige Ausfälle verhindert werden.


developmentscout TV – Fachvortrag          weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!