Industrie aktuell

Frequenzumrichter für effiziente Antriebe

ESR1013SPS IPC Drives Halle 4, Stand 220

ESR Pollmeier präsentiert seine neue Generation Servoregler mit Profinet, mehr Prozessorleistung und einer universellen Schnittstelle für alle Motor‑Lagegeber. Die komplette Baureihe ist nun verfügbar mit Nennströmen von 0,8 bis 32 A (64 A Spitzenstrom) bei Anschluss an 230 oder 3 × 400/480 V (Weitbereichseingänge). Damit werden Antriebspakete bis 85 Nm Nennmoment realisiert, in Kombination mit Direktantrieben wie Torquemotoren auch darüber hinaus. Der Messestand gibt zudem einen Ausblick auf das Thema „Industrie 4.0“.

Mit Ethercat, Modbus/TCP, CAN open und erstmalig auch Profinet decken die Servoregler die wichtigsten Kommunikationsschnittstellen im Bereich Industrial Ethernet und Feldbusse ab und lassen sich mit einer Vielzahl von Steuerungen und Bedienterminals kombinieren. Funktionsbausteine vereinfachen die steuerungsseitige Programmierung in Einachs‑ und Mehrachs‑Anwendungen. Einfache Antriebsaufgaben können kostengünstig auch mit der im Servoregler integrierten Positioniersteuerung oder beispielsweise durch Anbindung eines Raspberry Pi realisiert werden.

Die mit mehr Prozessorleistung ausgestatteten Servoregler bieten laut Hersteller bessere Regeleinschaften, die für eine erhöhte Gleichlaufgenauigkeit sorgen und auch in besonders dynamischen Anwendungen Vorteile bringen. Die neue universelle Schnittstelle für den Motor‑Lagegeber erlaubt den Anschluss von Resolvern sowie von Absolut‑ und Inkrementalgebern mit Hiperface‑, Endat‑ oder Biss‑Schnittstelle.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: