Industrie aktuell

Vom Motor bis zum kompletten Antriebssystem

schubert0216Ifat Halle A5, Stand 505

Für die Gleitschieberventile, Sitzventile und 3-Wege-Ventile hat Schubert+Salzer einen eigenen Hubantrieb entwickelt. Dieser sehr kompakte elektrische Motorantrieb 2032 ist mit seiner Stellkraft von 800 N auf hohe Stellpräzision optimiert. Mit einer standardmäßigen Totbandeinstellung von nur ± 0,6 % des gesamten Hubs erreicht dieser Motorantrieb eine Wiederholgenauigkeit von bis zu ±0,3 %.

Er wird in den zwei Varianten „Auf-Zu“ und als regelnder Antrieb angeboten. Zudem bietet er individuell definierbare Sicherheitsfunktionen. Dazu sind die Überwachung der Hubkraft, des Sollwerts, der Temperatur der Elektronik usw. in den Antrieb integriert. Für eine Diagnose werden die Motor- und Gesamtbetriebsdauer, die Temperatur- und Hubbereiche erfasst. Diese Diagnosefunktionen sind über die Software Device Config direkt abrufbar. Gleichzeitig bietet dieses Software-Tool bei regelnden Antrieben die Möglichkeit, Parameter wie Stellzeit, Kennlinie, Signalbereich, Rückmeldung und Endschalterpositionen an die Prozessbedingungen anzupassen.

Dieser Hubantrieb ist mit seinem stabilen Aluminiumgehäuse und der Metallkupplung auch für harte Betriebsbedingungen ausgelegt. Wahlweise stehen Netzanschlüsse für 24 V AC/DC und 90 bis 260 V AC zur Verfügung. Standardmäßig wird der Motorantrieb 2032 in der Schutzart IP65 ausgeführt.

Der Motorantrieb 2032 bildet mit Gleitschieberventilen ein perfekt abgestimmtes System und ist vielfältig anwendbar u. a. in Chemie, Petrochemie, Textil- und Pharmaindustrie, Lebensmittel- und Getränketechnik, Stahlwerken und Schiffsbau.
weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: