Industrie aktuell

Vom Motor bis zum kompletten Antriebssystem

rockwell0415SPS IPC Drives Halle 9, Stand 205

Rockwell Automation bringt mit dem Allen-Bradley Kinetix 5700 einen neuen Servoantrieb auf den Markt. Der Einsatz mehrerer voneinander getrennter Servoantriebe bei gro├čen Maschinen mit hoher Achsanzahl und hohem Energieverbrauch ist damit nicht mehr erforderlich. Damit steht dem Maschinenbauer eine einheitliche Plattform zur Verf├╝gung.

Der Servoantrieb Kinetix 5700 bietet duale Servoachsen, einen gro├čen Leistungsbereich von 1,6 bis 60 kW sowie eine zeitsparende Technologie zum Tuning. Anstelle von mehreren Servoantrieben k├Ânnen Maschinenbauer ihren Platzbedarf im Schaltschrank um bis zu 70 % reduzieren. Zudem verringert sich der Verdrahtungsaufwand um mehr als 60 %, gleichzeitig vereinfachen sich Konfiguration und Inbetriebnahme.

Der Antrieb verwendet zur Regelung in Echtzeit die Load-Observer-Technologie (├ťberwachung wechselnder Massentr├Ągheitsverh├Ąltnisse). Damit entf├Ąllt die Notwendigkeit, jede Achse individuell manuell zu tunen. Maschinenbauer k├Ânnen damit eine leistungsstarke, gebrauchsfertige Servomotorsteuerung bereitstellen. Gleichzeitig verk├╝rzt sich die Inbetriebnahmezeit gro├čer Maschinen um Tage, Wochen oder sogar Monate. Sobald eine Maschine betriebsbereit ist, erkennt und beseitigt die Tracking-Notch-Filter-Technologie des Kinetix 5700 Servoantriebs Resonanz-Frequenzen.

Dar├╝ber hinaus werden automatisch Tuningma├čnahmen vorgenommen, um die Maschinenleistung zu optimieren. Das reduziert die Notwendigkeit regelm├Ą├čiger Anpassungen des Tunings und verhindert Maschinenausf├Ąlle. DSL-Feedback-Ports bieten Unterst├╝tzung f├╝r die Servomotoren Kinetix VPL mit der Einkabeltechnologie. Dadurch k├Ânnen Maschinenbauer die Verdrahtung f├╝r Motor- und Bremsleistung sowie zur R├╝ckf├╝hrung in nur ein Kabel verbauen. Hierdurch verringert sich der Verdrahtungsaufwand um bis zu 60 %.

Dar├╝ber hinaus kombiniert der Servoantrieb Kinetix 5700 eine leistungsstarke Asynchronmotorsteuerung mit einer Servomotorsteuerung. Dies reduziert die Maschinenkomplexit├Ąt und verringert gleichzeitig Zeit und Kosten f├╝r die Integration. Zudem bietet die Software Studio 5000 Logix Designer eine Entwicklungsumgebung zur Konfiguration des Servoantriebs Kinetix 5700 sowie zur Integration mit den Logix-Antrieben f├╝r Antriebs- und Sicherheitsanwendungen.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen pr├Ąsentiert von: