Industrie aktuell

Vom Motor bis zum kompletten Antriebssystem

WSM0314Motek in Halle 5, Stand 5236

Wo in der Serienmontage geschraubt wird, kommen zunehmend halb- oder vollautomatische Systeme bei der Schraubenzuführung zum Einsatz. Servoantriebe werden hier seit geraumer Zeit standardmäßig in der Verschraubungstechnik eingesetzt. Pneumatische Antriebe mit Abschaltkupplung hingegen gelten als nicht mehr zeitgemäß. Servosysteme mit oder ohne Messwertaufnehmer sind jedoch oft kostenintensiv. WSM-Automation schließt hier mit ihren neuen Elektroantrieben die Versorgungslücke für viele Anwendungen.

Die neue Antriebsbaureihe umfasst bürstenlose und somit wartungsarme Elektroantriebe, die über eine einstellbare Abschaltkupplung verfügen Sie werden über ein 24 V-Signal extern gestartet und senden ein Signal an die übergeordnete Steuerung, dass die Kupplung geschaltet beziehungsweise das Drehmoment erreicht ist. Hierbei stehen verschiedene Drehzahl-oder Drehmomentkombinationen zur Verfügung. Die Bandbreiten bewegen sich zwischen 600 und 1500 min-1 und 0,05 bis 5,5 Nm.

Die Antriebe funktionieren ohne großen Programmieraufwand und ohne separate Schraubersteuerung. Die Flanschmaße sind identisch mit denen hochwertiger Servoantriebe sowie früher verbauter Luftmotoren. Sollten sich die Qualitätsanforderungen ändern oder ältere Luftantriebe durch neue Systeme ersetzt werden, können Erweiterungen oder Umbauten mit minimalem Aufwand realisiert werden.
weiterer Beitrag des Herstellers           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: