emerson0214Interpack Halle 5, Stand J04

Emerson zeigt, wie mit der Integration von innovativen Antriebsreglern und Servomotoren in Verpackungsmaschinen die direkte Anpassung  der Verpackung an das Versandgut realisiert wird. Ein Beispiel dafür sind die Cartonwrap-Maschinen, die aus kostengünstigen Wellpappenrollen Kartons für Produkte aller Art fertigen.  Sie passen die Kartons dabei in der Größe an das zu verpackende Objekt an.  Die Zuführung erfolgt über ein Fließband und der Karton wird um das Produkt herum geformt.

Die eingesetzten Servoregler vom Typ „Digitax ST“ koordinieren in Verbindung mit einem netzwerkübergreifenden Managementsystems sämtliche Menüs und Bewegungsprofile für die einzelnen Prozesse. Sie sind über ein Ethernet-Netzwerk mit einem zentralen PC verbunden. Die Servoregler übernehmen auch dezentrale Steuerungsaufgaben. Dafür ist jeder Regler mit einem SM Applications Plus-Modul ausgerüstet. Hierbei handelt es sich um steckbare Automatisierungsmodule mit integrierter Feldbus-Kommunikation sowie zusätzlichen Ein- und Ausgängen.

Durch den Einsatz dieser flexiblen und erweiterbaren Servoregler kann der Hersteller der Verpackungsmaschinen, CMC Machinery, auf eine externe SPS verzichten; Kabelverbindungen werden reduziert und die Kommunikationsgeschwindigkeit wird erhöht.

In den Applikationsmodulen läuft eine maßgeschneiderte Software. Jede Maschine ist mit 22 Servoreglern vom Typ Digitax ST und 22 Servomotoren vom Typ „Unimotor fm“ ausgestattet. Hinzu kommen jeweils sechs Frequenzumrichter vom Typ Unidrive SP und Commander.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!