Industrie aktuell

Vom Motor bis zum kompletten Antriebssystem

Baumueller10313Hannover Messe Halle 14, Stand H08

Baumüller hat bei seinen Torquemotoren die Nenndrehzahlen gesteigert und die neue Servomotorenbaureihe DSP entwickelt. Die High-Torque-Motoren mit integriertem Drucklager bieten nun in der Baureihe DST2 (Bild) mit einer erhöhten Drehzahl von 600 min-1. Besonders Hersteller von Einschneckenextrudern profitieren von dieser Neuerung und können damit ihr Maschinenlayout in Zukunft sehr viel flexibler gestalten.

Schnell laufende Extruder lassen sich bei gleicher Leistung entweder mit kleinerem Schneckendurchmesser oder kleinerem Motor realisieren.Ebenfalls für hohe Drehzahlen entwickelte der Hersteller seine DSP-Motoren, die mit Nenndrehzahlen bis zu 6000 min-1 die bestehende DSC-Baureihe ergänzen. Die DSP-Reihe verfügt über das gleiche äußere Design und damit die identischen mechanischen und elektrischen Schnittstellen wie die Synchronmotoren DSC und die bewährte Servomotorenreihe DSD sowie die gleiche Auswahl an Kühloptionen: ungekühlt, luftgekühlt und wassergekühlt. Damit ermöglicht der Hersteller dem Kunden große Flexibilität bei der Antriebsauslegung. Zusätzliche Baulängen in der DSP-Reihe führten zudem zu einer Erweiterung des Drehmomentspektrums bis 140 Nm.

Auch die Baureihe von Synchronmotoren DS wurde mit einer neuen Serie ergänzt. Die DS2-Motoren verfügen über eine um ca. 10 % höhere Nennleistung, wodurch Maschinenhersteller bei der Konstruktion Bauraum einsparen können. Zudem wurde auch die Drehzahl der Motoren, die sowohl mit Wasser- als auch mit Luftkühlung erhältlich sind, auf bis zu 4300 min-1 gesteigert. Die dynamischen und leistungsstarken Synchronmotoren DS2 erweitern damit das Spektrum der Synchronmotoren bis 300 kW und erzielen beim Anwender Kosteneinsparungen und Produktivitätssteigerungen.


developmentscout TV Expertenrunde          weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: