Industrie aktuell

Vom Motor bis zum kompletten Antriebssystem

SEWDie kompakten Servomotoren der Baureihe CMP von SEW-Eurodrive lassen sich dank ihrer Anpassungsfähigkeit für unterschiedlichste Applikationen in der Automatisierung verwenden. Im Verbund mit der Steuerung MOVI-PLC eignen sich diese Antriebe sehr gut zur Palettierung oder Stapelung sowie für die Be- und Entladung von Bearbeitungsmaschinen. Der Antriebsspezialist hat seine Baureihe CMP nach oben erweitert und bietet die Baugrößen 40, 50, 63, 71, 80 und 100 Antriebslösungen mit einem Spitzendrehmoment bis 178,8 Nm.

Dank seines trägheitsarmen Rotors erzielt der CMP-Motor eine hohe Winkelbeschleunigung. So erreicht zum Beispiel der größte Motor CMP100L (Spitzenmoment 178,8 Nm) eine Drehzahl von 3000 min-1 in nur 7 ms. Einzigartig ist die Möglichkeit, den an sich trägheitsarmen Rotor mit einer Zusatz-Schwungmasse auszustatten. Dieser CMPZ-Motor eignet sich damit für den Antrieb schwerer Lasten ebenso wie für Anwendungen mit sich veränderndem Lastträgheitsmoment, beispielsweise bei Kurbelschwingen oder Exzenterpressen. Alle Servomotoren der Baureihe CMP können im Direktanbau mit sämtlichen Getrieben aus dem SEW-Baukasten kombiniert werden.

Die CMP-Motoren sind optional auch als Brems-Servomotoren lieferbar. Hierfür steht durchgängig über alle Baugrößen CMP 40 bis 100 die trägheitsarme Federdruck-Haltebremse BP zur Verfügung oder bei CMPZ 71 bis 100 die leistungsstarke Federdruckbremse BY mit hohem Arbeitsvermögen. Beide Varianten haben jeweils zwei wählbare Bremsmomente.  Die Servomotoren werden serienmäßig mit Resolvertechnologie ausgestattet; optional stehen auch skalierbare Hiperface-Geber zur Verfügung. Sie werden mit einem elektronischen Typenschild ausgeliefert, so dass die Inbetriebnahme mit dem Universalumrichter Movidrive oder dem modularen Servosystem Moviaxis mit minimalem Aufwand durchgeführt werden kann.

Für die Bewertung von Antriebslösungen in Maschinen und Anlagen gemäß der Norm EN ISO 13849-1 bieten die CMP-Motoren einen geeigneten Sicherheitsbewerteten Geber mit Hiperface-Schnittstelle. Der CMP-Motor mit sicherheitsbewertetem Geber ist einsetzbar für Applikationen bis PL d (Performance Level d) und bis SIL 2 (Safety Integrity Level 2) gemäß IEC 61508. Verschiedene Sicherheitsfunktionen sind damit bereits mit einem Geber realisierbar: SS1, SS2, SOS, SLA, SLI, SLS, SDI gemäß EN 61800-5-2. Diese Option ist für CMP 40 bis 100 und CMPZ 71 bis 100 verfügbar und an der Kennzeichnung „FS“ auf dem Motor-Typenschild erkennbar. Die Lösung enthält nicht nur einen TÜV-zertifizierten Geber, sondern auch eine sichere TÜV-geprüfte Verbindung und den Anbau am Motor. SEW überminnt die Verantwortung für die Nach- und Rückverfolgbarkeit.


weitere Beiträge des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: