Industrie aktuell

Vom Motor bis zum kompletten Antriebssystem

A-drive0312Automatica Halle B1, Stand 214

Lediglich 36 ms benötigt ein ATR152 für eine 90°-Drehung. Der neue Drehtisch von A-Drive gehört damit zu den dynamischsten seiner Art. Er zeigt seine Stärken bei Aufgaben mit kurzen Taktzeiten und präziser Positionierung. Mit 152 mm Durchmesser und 136 mm Bauhöhe ist der ATR deutlich kompakter als vergleichbare Antriebe.

Gleichzeitig sind seine Leistungsdaten laut Hersteller in allen Bereichen besser. Die zum Patent angemeldete Motortechnologie benötigt keinen Eisenkern. Dadurch sind aufgrund der geringeren Masse und daraus folgenden geringeren Masseträgheit dynamische Bewegungen möglich, mit denen schnelle Produktionszyklen realisiert werden. Je schneller die Bewegungen, desto größer wird bei Motoren mit Eisenkern die zu überwindende Trägheit. Diese erfordert immer höhere Momente, die gewöhnlich über mehr Masse erreicht werden. Der eisenlose ATR152 eignet sich deshalb grundsätzlich besser für schnelle Taktzeiten. Er erreicht eine Geschwindigkeit von 822 min-1 und ein Dauermoment von 20,6 Nm. Dieses kann in Lastspitzen mit 61,8 Nm dreimal so hoch sein, was einen sehr hohen Überlastwert darstellt.

Für den Gleichlauf und die Positioniergenauigkeit des Antriebs sorgen die verwendeten vorgespannten Vierpunktlager. Ein hoch interpolierbarer Sincos-Geber in Single- oder Multiturnausführung sorgt für die erforderliche Signalgüte. Mit passender Ansteuerelektronik und den erforderlichen Schnittstellen eignet sich der Drehtisch für dynamische Antriebsaufgaben mit hohen Genauigkeits-Anforderungen.


weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: