Industrie aktuell

Vom Motor bis zum kompletten Antriebssystem

octacomDer high efficieηcy torque motor von Octacom bietet absolute Laufruhe. Gegenüber herkömmlichen elektrischen Antriebslösungen fürs Theater, die aus Not sündhaft teure Getriebe einsetzen, nur um die geforderten Drehmomente mit geringer Geräuschentwicklung zu erhalten, sind die leichtgewichtigen Direktantriebe äußerst kostengünstig. Die hocheffizienten Maschinen basieren auf der patentierten η+tm-Technologie, die durch ein integriertes magnetisches Getriebe höchste Drehmomente erreicht.

Mit der Notwendigkeit für eine mechanische Momentenanpassung entfallen auch alle negativen Begleiterscheinungen wie Verdrehspiel, Effizienzeinbußen und erhöhte Abnutzung. Einmal installiert laufen die Motoren praktisch wartungsfrei. Aufgrund ihrer geräuscharmen Laufeigenschaften werden die Modelle der Baureihe SQM u.a. auch in der Lüftungstechnik und als Türantriebe bevorzugt. Die Motoren können an handelsüblichen Frequenzumrichtern direkt am Netz betrieben werden. Sie erfüllen Servo-Antriebsaufgaben wie Positionierung mit sehr guter Wiederholgenauigkeit und eignen sich sehr gut für hochdynamische Anwendungen und im hochfrequenten Reversierbetrieb. Ausschlaggebend für den Einsatz von rotativen Torquemotoren oder Linearmotoren in verschiedensten Bereichen sind deren größere Zuverlässigkeit, höhere Torsionssteifigkeit, überlegene Präzision, höhere Dynamik, längere Lebensdauer und geringerer Montage- und Wartungsaufwand.

Die leistungsstarken Maschinen weisen keinen Schlupf auf, unabhängig von Spannungsschwankungen und der Höhe der Belastung. Das volle Nenndrehmoment steht aus dem Stillstand heraus zur Verfügung. Es können auch mehrere Motoren des gleichen Typs parallel an einen Umrichter angeschlossen werden; dadurch lässt sich sehr preiswert und ohne zusätzliche Maßnahmen ein Synchronlauf umsetzen. Die SQM-Motoren gibt es derzeit mit Kantenmaßen von 95 bis 320 mm und für einen Drehmomentbereich von 5 bis circa 1350 Nm ab. Größere Drehmomente bis 6000 Nm sind auf Anfrage möglich. Die Maschinen, die sich insbesondere für den niederen Drehzahlbereich eignen, werden in allen gängigen Fuß-, Flansch- und Mischbauformen ausgeführt und bei Bedarf mit Bremsen und Drehgebern ausgestattet. Direktantriebe müssen sehr oft individuell an die Maschine angepasst bzw. integriert werden.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: