Industrie aktuell

Linearantriebe: mechanisch und elektrisch

rodriguez0216Automatica Halle B6, Stand 314

Die Linearsysteme von Rodriguez verbinden kompakt und einfach die Vorteile von Linearführungen mit denen mechanischer Antriebe. So lassen sich industrielle Handhabungs-, Zuführ- und Positionieraufgaben zuverlässig automatisieren. Zudem ist der Aufbau von modularen Mehrachssystemen für Pick-and-place-Aufgaben möglich.

Für nahezu jede industrielle Anwendung bietet der Eschweiler Antriebsspezialist bedarfsgerechte Systemlösungen auf der Basis von Linearführungen und mechanischen Antrieben. Führen, verstellen, positionieren oder gleichförmig verfahren – im Sortiment findet sich die richtige Lösung für beinahe jeden benötigten linearen Bewegungsablauf. Die Querschnitte der Einheiten reichen von 40 x 37 mm bis 120 x 455 mm. Der maximal realisierbare Verfahrweg beträgt 12.000 mm.

Je nach Anwendungsfall werden die passenden Linearführungen und Antriebe zu einer applikationsgerechten Lineareinheit kombiniert. Das Produktspektrum umfasst wirtschaftliche Präzisionsrundführungen, sehr steife, wartungsarme Profilschienenführungen oder leichtläufige, kompakte Kreuzrollenführungen. Als Antriebe zur Wahl stehen Zahnriemen für dynamische Handlingaufgaben, Kugelgewindetriebe für besonders dynamische Positionieraufgaben im Dauerbetrieb und Trapezgewindetriebe für Spannungsaufgaben und langsame Transporte. Das Ergebnis sind präzise auf die jeweilige Anforderung zugeschnittene Linearachsen.

Für Einsätze in anspruchsvollen Umgebungen gibt es auch rostbeständige Ausführungen in Aluminium oder Edelstahl. Jedes Linearsystem kann als einbaufertige Einheit inklusive Motor und Steuerung bezogen werden. Auch individuelle Maßausführungen aus der eigenen Fertigung sind möglich.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: