Industrie aktuell

Linearantriebe: mechanisch und elektrisch

bahr0315Motek Halle 4, Stand 4232

Das Positioniermodul EHT/EHK 80 von Bahr Modultechnik transformiert die Rotationsbewegung des Spindelantriebs in den linearen Vorschub des Druckrohres. Durch die hohe Präzision bei dynamischen und statischen Axialkräften von bis zu 2500 bzw. 3000 N eignet sich die Hubachse sehr gut für Dosier- und Regelanwendungen. Bei der Spindel können Anwender zwischen links- und rechtsgängigen Trapez- oder Kugelgewindespindeln mit Wiederholgenauigkeiten von ± 0,2  bzw. ± 0,025 mm wählen.

Zudem stehen die Spindeln in Standardvarianten oder mit mehrgängigen Gewinden und den Steigungen 5 oder 10 zur Auswahl. Das Standard-Axialspiel der Kugelspindel von 0,04 mm lässt sich durch Vorspannung komplett beseitigen. Weitreichende Anpassungen und Optimierungen für kundenspezifische Anwendungen sind möglich. Die Hubachsen können millimetergenau in jeder gewünschten Länge zwischen 80  bis 1500 mm gewählt werden.

Gehärtete und polierte Kolbenstangen mittels Tiefbohrung fertigt der Hersteller aus allen Rundmaterialien. Korrosionsbeständige Komponenten, rostfreie Schrauben und die Ausstattung mit Kolbenstangen in der jeweils erforderlichen Stahlgüte gewährleisten die dauerhafte Funktionalität auch in Anwendungen mit stark korrosiven Medien oder unter extremen klimatischen Verhältnissen.
weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: