Industrie aktuell

Linearantriebe: mechanisch und elektrisch

bahr0215Bahr Modultechnik bietet seine Linearachsen auch mit hygienischer Edelstahlummantelung an. In vielen Produktionsbereichen der Pharma- und Lebensmittelindustrie müssen die prozessnahen Maschinen- und Anlageteile aus einfach zu reinigenden, kratz- und abriebfesten Materialien gefertigt werden, die keinen Haftgrund für Bakterien bieten. Edelstahl erfüllt diese Anforderungen optimal.

Da sich jedoch eine entsprechende Ummantelung von Positionierachsen aufgrund ihrer Geometrie schwierig gestaltet, gab es bisher auf dem Markt keine zufriedenstellende, wirtschaftliche Lösung. Auch der Versuch von Herstellern, die Edelstahlbleche auf die Profile aufzukleben, erwies sich im Wortsinne als nicht tragfähig: Unterschiedliche Wärmeausdehnungen der Profile und der aufgeklebten Bleche strapazierten die Kontaktstellen und führten zu baldiger Ablösung. Der neue Ansatz basiert auf der Entwicklung eines Spezialverfahrens, um die aus Aluminium gefertigten Führungsprofile seiner Linearachsen mit Edelstahlblech zur ummanteln.

Bei dem patentierten Verfahren biegt eine eigens für diesen Zweck konstruierte Maschine die Edelstahlbleche passgenau um die Profile. Dabei werden die Blechkanten um die Profilwandung des Schlittenführungsschlitzes gebogen und in Hinterschneidungen im Inneren des Profils mit zuverlässigem Festsitz eingerastet.
weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: