Industrie aktuell

Kupplungen für die Antriebsübertragung

schmidt0413Die Schmidt-Kupplung ist eine kurzbauende, drehsteife Leistungskupplung für einen großen veränderlichen Radialversatz. Es werden keine Reaktionskräfte erzeugt. Der Versatz kann im laufenden Betrieb beliebig verändert werden, die Kupplung gewährleistet dabei eine stets konstante Winkelgeschwindigkeit von An- und Abtriebswelle. Das kurzbauende Kupplungsprinzip bietet bei geringer axialer Baulänge variable Verstellmöglichkeiten zwischen An- und Abtriebswelle.

Es gibt drei Baureihen mit einen maximal zulässigen Radialversatz je nach Kupplungsgröße und Ausführung von bis zu 275 mm. Ausführungen mit angepassten Oberflächenbeschichtungen ermöglichen die Adaption in einer Vielzahl von Maschinen unter speziellen Umgebungsverhältnissen. In Verpackungsmaschinen für pharmazeutische Produkte herrschen spezielle Vorschriften hinsichtlich der geforderten Materialien einzusetzender Maschinenteile und Antriebskomponenten.
Für diese Anforderung wurde eine Edelstahlvariante entwickelt. Die Anschlussscheiben sowie die Mittelscheibe besteht aus Edelstahl 1.4541. Für die Kupplungsglieder wurde die Edelstahlgüte 1.4571 gewählt.  In den Kupplungsgliedern arbeiten speziell angepasste Hochleistungsgleitlager. Ausgestattet mit Spannsätzen aus Edelstahl bieten sie entsprechend der im Taktbetrieb laufenden Maschinen eine kraftschlüssige Wellenanbindung.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: