Industrie aktuell

Kupplungen für die Antriebsübertragung

ruland0412Ruland bietet Lamellenkupplungen in Einfach- und Doppelgelenkausführung an. Sie werden in hochpräzisen Systemen wie Prüf- und Messgeräten, Dosier- und Positioniersystemen sowie anderen Anwendungen in der Medizin-, Halbleiter- und Solartechnik eingesetzt. Dank ihres geringen Massenträgheitsmoments und ihrer Torsionssteifigkeit eignen sie sich für hochpräzise spielfreie Systeme mit Drehzahlen bis zu 10.000 min-1

Die Lamellenkupplungen bestehen aus zwei schwarz eloxierten Aluminiumnaben und einer oder zwei Federscheiben (Lamellen) aus Edelstahl. Die Einfachgelenkausführung eignet sich für Systeme, die kompakte Einbaumaße erfordern. Die Doppelgelenkausführungen verfügen über ein Zwischenstück, um große Verlagerungen noch besser ausgleichen zu können. Das Zwischenstück besteht entweder aus eloxiertem Aluminium oder kann elektrisch isolierend aus Acetal zur Potentialtrennung ausgeführt werden. Die dünnen Lamellen ermöglichen einen Ausgleich großer Verlagerungen zwischen den Wellen, sind jedoch torsionssteif. Parallelverlagerungen können durch die Doppelgelenkausführung oder durch zwei hintereinander angeordnete Eingelenkversionen ausgeglichen werden.

Lamellenkupplungen in Einfach- und Doppelgelenkausführung von Ruland sind sowohl mit Klemmnaben als auch in Stellschraubenausführung mit Bohrgrößen von 3 bis 30 mm erhältlich. Alle Kupplungen des Herstellers sind RoHS- und Reach-konform.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: