Industrie aktuell

Kupplungen f√ľr die Antriebs√ľbertragung

jakobJakob Antriebstechnik bietet eine neue Serie von Servokupplungen mit einseitigem Flanschanschluss an. Die Modelle KPE und KPP-F ermöglichen die Verbindung von Getrieben und Motoren mit einer nach DIN EN ISO 9409-1 genormten, mechanischen Schnittstelle. Beide Typen gewährleisten dabei die produktionsspezifischen Vorteile der Metallbalg-Servokupplungen wie absolute Spielfreiheit, hohe Torsionssteife, den Ausgleich von Fluchtungsfehlern und ein hohes Betriebsdrehmoment.

Die Servokupplungen empfehlen sich so f√ľr eine gro√üe Bandbreite an Einsatzm√∂glichkeiten. Vorteile der Reihe KPE mit ihrem zweiteiligen Anschlussflansch sind ein kompaktes Design und die einfache Montage, w√§hrend die steckbare Variante KPP-F speziell bei schwer zug√§nglichen Einbauverh√§ltnissen zum Tragen kommt.

Beide Kupplungen k√∂nnen f√ľr Lochkreisdurchmesser von 31,5 bis 160 mm des Normflansches verwendet werden und decken damit ein breites Spektrum ab. Sie zeichnen sich durch hochwertigste Materialwahl aus: Flanschringe und Spannringnabe bestehen beispielsweise aus nitrokarburiertem Verg√ľtungsstahl, die Klemmnabe und der Nutring aus hochfestem Aluminium. Der Balg ist aus Edelstahl gefertigt und h√§lt Temperaturen bis zu 300 ¬įC stand. Das vom Hersteller entwickelte und patentierte B√∂rdel-Einpressverfahren ist Garant f√ľr eine optimale und spielfreie Verbindung von Metallbalg und Nabe. Bei Stahl- oder Edelstahlnaben, wie sie bei den Modellen mit einem Nenndrehmoment von 1600 Nm verwendet werden, wird alternativ ein spezielles Micro-Plasma-Schwei√üverfahren zur Balganbindung eingesetzt, um dem kompromisslosen Anspruch an die eigene Produktg√ľte gerecht zu werden.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch√ľtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: