Industrie aktuell

Kupplungen für die Antriebsübertragung

mayrHohe Schraubenanzugsmomente können bei der Montage von großen Wellenkupplungen zu einer echten Herausforderung werden, besonders bei beengten Platzverhältnissen. Deshalb hat mayr Antriebstechnik den Leistungsbereich der "Roba-DS" Lamellenpaketkupplungen erweitert. Die neuen Baugrößen decken einen Nenndrehmomentbereich von 22.000 bis 110.000 Nm ab und bieten eine montagefreundliche, formschlüssige Anbindung, die mit sehr geringen Anzugsmomenten arbeitet.

Bei diesen Größen wird das elastische Lamellenpaket formschlüssig und spielfrei mit den Anbauteilen verbunden. Durch eine neue Konusanbindung konnten die Schraubenanzugsmomente im Vergleich zu herkömmlichen reibschlüssigen Konstruktionen auf einen Bruchteil reduziert werden. Das erleichtert die Montage und Demontage erheblich. Zudem müssen die Aggregate zum Ein- und Ausbau der Kupplung nicht verschoben werden.

Bei großen Kupplungen ist die Montagefreundlichkeit auch ein wichtiger wirtschaftlicher Aspekt. Einfache und schnelle Montage kann viele Stunden Zeit und unnötige Kosten einsparen. Außerdem wird die Handhabung großer Kupplungen den Monteuren leichter gemacht.

Roba-DS Lamellenpaketkupplungen sind äußerst robust, unempfindlich gegen hohe und tiefe Temperaturen, extrem drehsteif und wartungsfrei. Sie übertragen das Drehmoment spiel- und verschleißfrei und gleichen Wellenversatz aus. Bei Zweigelenk-Ausführungen kann das Bauteil zwischen den beiden Lamellenpaketen zur Anpassung an den Wellenabstand sehr flexibel in der Länge variiert werden. Die Lamellenpaketkupplungen eignen sich besonders, wenn hohe Drehmomente übertragen werden sollen.


Interview         weiterer Beitrag des Herstellers         CAD Daten          Videoportal        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: