Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

viscotec10519Der neue Pharmadispenser 4VPHD6 von Viscotec erweitert VPHD-Serie im GMP-Design. Entwickelt für Hygieneanwendungen in Pharmaindustrie, Biotechnologie oder Medizintechnik überzeugt die Hygienic Dispenser Serie in zahlreichen Anwendungen. Weil der Markt nach noch kleineren Dosiermengen verlangt hat, hat der Hersteller die Serie um einen Dispenser erweitert zum Abfüllen von Kleinstmengen von 0,1 ml bzw. zum kontinuierlichen Dosieren von 0,2 ml/min.

Bisher erreichte das Pharma-Produktportfolio Dosiervolumen von 0,5 ml bis 20 ml in Abfüllanwendungen, bzw. 0,5 ml/min bis 300 ml/min beim kontinuierlichen Dosieren.

Der 4‑stufige Dispenser 4VPHD6 ermöglicht durch eine zusätzliche Stufe das Dosieren bei einem Gegendruck von >20 bar. Das kann zum Beispiel beim Einspritzen in HPLC‑Anlagen (high performance liquid chromatography) erforderlich sein oder auch beim kontinuierlichen Dosieren eines Wirkstoffs in einen Extruder. Die Abfüllung bestimmter Pharmazeutika ist herausfordernd für die Dosiertechnologie. Dazu gehören z. B.  quervernetzte Hyaluronsäure, schersensitive Zwischenprodukte wie proteinbeladene Lösungen, partikelbeladene, abrasive Pasten und hochpotente Wirkstoffe.

Die Pharma Dispenser der VPHD-Reihe im Hygienic Design erfüllen die Anforderungen der schwer zu dosierenden Materialien und ermöglichen eine schersensitive Abfüllung, Förderung und viskositätsunabhängige Dosierung.

Ein gängiges Produkt in der Dentalindustrie sind fließfähige Composite Füllungsmaterialien aus Kunststoff und Glas. Sie werden eingesetzt für Versiegelungen, Restaurationen oder zum Stumpfaufbau. Die viskosen Pasten müssen absolut präzise abgefüllt werden. Hier überzeugen die Hygienic Dispenser – und vor allem der neue 4VPHD6 gleich dreifach: Er ermöglicht eine exakte Dosiermenge von z. B. 0,15 ml. Ein gleichbleibender Fadenabriss dank programmierbarem Rückzug garantiert eine absolute Wiederholgenauigkeit von >99 %. Zudem wird die Dosierung bzw. Abfüllung hochpräzise durchgeführt. Es gibt keine Kontamination der Verpackung oder der Dosiernadel. Damit werden Kosten gespart, weil es keinen Materialverwurf gibt. Last but not least eignet sich das Endloskolben-Prinzip bestens für abrasive Materialien, da das Materialhandling absolut schonend erfolgt.

Bild oben: Anwendungsbeispiel kontinuierliches Dosieren mit dem 4VPHD6 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neueste Beiträge von Viscotec

  • Viscotec hat im Preeflow Technikum kundenspezifische Versuchen zur Mikrodosierung durchgeführt. Es wurde die vollautomatische Produktion von Lichtwellenleitern mittels 2K Dispenser geprüft. Der Kunde verlangte die wiederholgenaue Applizierung von 5 µl eines zweikomponentigen Materials in einem volumetrischen Mischungsverhältnis von 8,5:1. Zum Einsatz kam der Epoxy Klebstoff EPO-TEK353ND.
  • Mit dem neuen Büro in San Diego ist Viscotec nun auch in Südkalifornien vor Ort präsent. Der Lösungsanbieter für anspruchsvolle Dosierprozesse feierte zudem Ende des Jahres 2019 sein zehnjähriges Jubiläum in den USA. Viscotec America bietet auf Basis der Exzenterschneckenpumpen-Technologie eine hochpräzise Dosierung von 1- oder 2-Komponenten-Materialien.
     
  • Viscotec hat seinen bewährten Edelstahlrotor für die prozesssichere Dosierung von abrasiven Fluiden wie thermisch leitfähige 1K und 2K Gap-Filler, 1K Wärmeleitpasten oder hochgefüllte 2K Klebstoffe weiterentwickelt. Die neue Version in Form eines Keramikrotors ermöglicht deutlich längere Standzeiten dieser Kernkomponente des Dosiersystems.
  • Productronica Halle A4, Stand 405 Viscotec stellt optimierte Dispenser-Serien für noch kleinere Dosiermengen im Bereich 1K und 2K vor. Außerdem werden der Keramikrotor speziell für hochabrasive Materialien sowie eine optimierte Version eines Mischblocks für schwer mischbare Materialien zu sehen sein.
  • Zum 01. Oktober 2019 eröffnete Viscotec eine neue Niederlassung in Mérignac, Bordeaux. Die Tochtergesellschaft in Frankreich ist bereits die fünfte Niederlassung weltweit. Geplant ist sie als Sales-, Service- und Supportorganisation, die sowohl Viscotec als auch Preeflow Produkte vertreiben und betreuen wird.
  • Fachpack Halle 3A, Stand 127 Eine große Herausforderung in der Dosiertechnik ist nach wie vor die schonende Dosierung von feststoffbeladenen Flüssigkeiten, ohne die Feststoffe dabei zu beschädigen. Viscotec stellt hierfür Pharma Dispenser im Hygienic Design einen zuverlässigen Dosierprozess gewährleisten.  
  • Viscotec bietet seinen VHD Hygienic Dispenser jetzt auch mit hartverchromtem Rotor an. Die Kombination aus optimiertem Material und etablierter Technologie eröffnet Anwendern künftig ein noch breiteres Spektrum. Der Hersteller reagiert damit auf die Forderungen in der Kosmetikindustrie nach flexibleren und verschleißärmeren Abfüllprozessen.
  • Titelstory Fertigsaucen sind praktisch. Aber auch eine Herausforderung für die Abfüller und deren Maschinen in der Lebensmitteltechnik. Neben der Abfüllung spielt zudem die Mischung der vielen Zutaten im Herstellungsprozess eine zentrale Rolle. Die Möglichkeiten und Variationen sind dabei beinahe unbegrenzt. Dosiert, gemischt und abgefüllt werden in einem Projekt von Viscotec diverse Zutaten mit unterschiedlichen Viskositäten oder stückige Materialien.
  • Der neue Pharmadispenser 4VPHD6 von Viscotec erweitert VPHD-Serie im GMP-Design. Entwickelt für Hygieneanwendungen in Pharmaindustrie, Biotechnologie oder Medizintechnik überzeugt die Hygienic Dispenser Serie in zahlreichen Anwendungen. Weil der Markt nach noch kleineren Dosiermengen verlangt hat, hat der Hersteller die Serie um einen Dispenser erweitert zum Abfüllen von Kleinstmengen von 0,1 ml bzw. zum kontinuierlichen Dosieren von 0,2 ml/min.