German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Nachrichten

    Neueste Nachrichten aus Industrie und Forschung von Unternehmen und Märkten

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Sonntag, Oktober 22, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles aus den Unternehmen

Nachrichten über Firmengründungen, -übernahmen, Umzüge, Personelle Meldungen, Umsätze, Jubiläen

Turck40415Der Mülheimer Automatisierungsspezialist Turck erwartet zum Ende des Geschäftsjahres 2015 und damit im 50. Jubiläumsjahr einen konsolidierten Gruppenumsatz von rund 500 Mio. Euro. Das konsolidierte Gruppenwachstum betrug gegenüber dem Vorjahr mehr als 14 %. Währungskursbereinigt entspricht dies einer Steigerung von über 6 %. Als Wachstumsziel für 2016 gab Wolf trotz der nach wie vor instabilen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen erneut mindestens 5 % aus.

„Wir werden unser 2014 gestecktes Wachstumsziel von mindestens 5 % in diesem Jahr übertreffen“, sagte Turck-Geschäftsführer Christian Wolf (Bild) anlässlich der Jahrespressekonferenz des Familienunternehmens in Köln. „Das Unternehmen ist sehr gesund“, so Wolf weiter. In Deutschland habe man ein währungsbereinigt solides Wachstum von 2 % erzielen können, „das aus meiner Sicht ein Branchentrend ist“, verkündet der Geschäftsführer. In Russland hingegen liege man deutlich über den Erwartungen. In China gehen die Automatisierer langfristig von einer Steigerung von 6 bsi 9 % aus. Für Christian Wolf sind die Zeiten mit 20 % Wachstum aufgrund steigender Lohnkosten und Inflation vorbei.

Turck10415Die Zahl der Mitarbeiter stieg weltweit von 3500 auf 4000. Der starke Anstieg ist darin begründet, dass Turck in Mexiko dieser Tage eine eigene Produktionsstätte eröffnet und die Mitarbeiter seiner ehemaligen Offshore-Produktion in Saltillo übernommen hat. „Auch in diesem Jahr hat Turck wieder in die Zukunft investiert, allein in Mexiko waren es rund 10 Mio. Euro für die neuen Produktionsstätten“, so Wolf weiter. „Mit den modernen Produktionsanlagen in Deutschland, USA, China und jetzt auch in Mexiko sind wir nun in der Lage, noch flexibler auf die Anforderungen der globalen Märkte zu reagieren und Kundenwünsche schneller zu bedienen.“

In den Geschäftsbereich RFID, der in diesem Jahr einen Zuwachs von 43 % verzeichnet, soll weiter stark investiert werden. "Es befinden sich derzeit neue sensationelle Projekte in der Pipeline", so Christian Wolf. Zum 50. Jahrestag präsentiert das Unternehmen ein neues Corporate Design. Mit dem Slogan „Your global Automation Partner“ verspricht es Partnerschaft in jeden Winkel der Welt mit dem Kernziel: Positionierung der unverwechselbaren Marke Turck.

Turck20415Im Rahmen seiner Internationalisierungsstrategie 2020 setzt man auf regionale Nähe und weltweite Lösungskompetenz. Erreicht werden soll dies laut Wolf durch einen massiven Fokus und weitere Investitionen in der ASEAN-Region. So seien unter anderem der Ausbau der Landesgesellschaft in Singapur zum regionalen ASEAN-Headquarter sowie die Gründung neuer Landesgesellschaften in Malaysia und Thailand geplant. Zudem soll in Asien eine Fertigung mit voller Wertschöpfungstiefe entstehen. Als Wachstumsziel für 2016 gab Wolf trotz der nach wie vor instabilen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und unter dem Vorbehalt: „Wenn China stabil bleibt, die USA ein bisschen an Stabilität gewinnen und abhängig von der weiteren Entwicklung in der Automobilindustrie“, könne es ein weiteres gutes Jahr werden, das er mit erneut mindestens 5 % Wachstum beziffert.
developmentscout TV – Expertenrunde          weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

ZVEI: Philip Harting

Harting person2

Mit seiner Wahl zum Vorsitzenden des ZVEI-Fachverbands „Electronic Components and Systems“ übernimmt Philip Harting die Ausrichtung eines der wichtigsten Fachverbände der deutschen Elektrotechnik- und Elektronikindustrie. Zeitgleich ist Philip Harting Mitglied im Vorstand des ZVEI – Zentralverband der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie. weiter

Schaeffler: José Ramalho

schaeffler person

Michael Söding (55) mit Wirkung zum 1. Januar 2018 zum Mitglied des Vorstandes der Schaeffler AG bestellt. Er übernimmt ab dann auf Vorstandsebene die Verantwortung für das Automotive Aftermarket-Geschäft. Michael Söding ist seit 2009 Vorsitzender der Geschäftsleitung des Unternehmensbereichs Automotive Aftermarket. Der bisherige Unternehmensbereich Automotive Aftermarket wird ab 2018 als dritte Unternehmenssparte ein  eigenständiges Vorstandsressort.

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
14
15
16
22
23
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Do Okt 26 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Fr Okt 27 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Sa Okt 28 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
So Okt 29 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mo Okt 30 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Di Okt 31 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik