German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Nachrichten

    Neueste Nachrichten aus Industrie und Forschung von Unternehmen und Märkten

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Samstag, Dezember 16, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles aus den Unternehmen

Nachrichten über Firmengründungen, -übernahmen, Umzüge, Personelle Meldungen, Umsätze, Jubiläen

quest0315Nach der Weltwirtschaftskrise verlagerten sich die Exportmärkte des deutschen Maschinenbaus von der EU und den USA zu den BRIC-Ländern, vor allem nach China. Diese Verlagerung bildet jetzt wieder zurück, wie der Quest-Report verdeutlicht. Die Exportmärkte richten sich also wieder auf diejenigen Exportländer aus, die vor der Weltwirtschaftskrise bestimmend waren.

Nach der Weltwirtschaftskrise sanken die Exportquoten deutscher Maschinen in die EU von 52 % auf 44 %, in die USA von knapp 8 % auf 7 % während die Exporte in die BRIC-Länder von 15 % auf 20 %, in die MIST-Länder (Mexiko, Indonesien, Südkorea und Türkei) von 4 % auf 7 % anstiegen.

Deutlichstes Zeichen der Rückverlagerung ist die Ablösung Chinas als wichtigstem Exportland für Maschinen aus Deutschland durch die USA. Im Gefolge der Weltwirtschaftskrise wurde China schnell die Nummer eins für Maschinenexporte außerhalb der EU. Die Exportquote erreichte ihren Höchstwert mit 11,5 % im Jahr 2011, während diejenige in die USA nur 8,1 %, in die EU nur 45 % betrug.

Im Prozess der Krisenüberwindung übertraf die Industrieproduktion in den USA und Deutschland ihr Vorkrisenniveau. Obgleich die Industrieproduktion in China weiterhin kontinuierlich wächst, stagniert die Exportquote nach China seit ihrem Höchstwert 2011 und rutschte im ersten Quartal 2015 mit 9,5 % auf ihren tiefsten Wert seit 2009 ab. Gleichzeitig stieg die Exportquote in die USA schrittweise von 8,1 % auf zuletzt 10,8 % an. Eine ähnliche Entwicklung zeigen die Exportquoten nach Brasilien, Indien, Russland, Indonesien, Südkorea. Die Exporte in die EU erreichten mit 48 % ihren höchsten Wert seit 2011.

Der Report weist auf eine weitere Untersuchung im Quest Trend Magazin hin, der zufolge mit Ausnahme der USA die Exportquoten für deutsche Maschinen der Entwicklung der Industrieproduktion in den Exportländern hinterherhinkt. Der Report deutet als Erklärung für diese Entwicklung an, dass die Nachfrage nach einfacheren Maschinen in den sich entwickelnden Exportländern nicht der Hauptstärke des deutschen Maschinenbaus entspricht.
weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

EPS: Walter Kunz

afag person

Die Geschäftsleitung der EPS Gmbh hat ein neues Gesicht: Walter Kunz tritt die Nachfolge des Firmengründers Bernhard Moosmann an und ist von nun an innerhalb der Afag Gruppe für den Bereich Handlingsysteme zuständig.

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Keine Termine