German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Nachrichten

    Neueste Nachrichten aus Industrie und Forschung von Unternehmen und Märkten

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Mittwoch, August 23, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles aus den Unternehmen

Nachrichten über Firmengründungen, -übernahmen, Umzüge, Personelle Meldungen, Umsätze, Jubiläen

ivam02141Bei Vertretern der Mikro- und Nanotechnik-Branche in Deutschland sind Wirtschaftssanktionen gegen Russland als Reaktion auf den Krim-Konflikt überwiegend unpopulär. Dies geht aus einer Befragung des IVAM Fachverbands für Mikrotechnik unter ausgewählten Branchenexperten – dem IVAM Executive Panel – hervor. Zwei Drittel der von IVAM befragten Branchenexperten halten Wirtschaftssanktionen nicht für den richtigen Weg, um auf die Krim-Krise zu reagieren.

Sanktionen träfen die Industrie, die nicht Verursacher der Krise sei, und seien nicht geeignet, den eigentlichen Konflikt zwischen Russland und der Ukraine zu lösen. Politisch motivierte Konflikte sollten auch auf politischem Weg gelöst werden. Zudem bestehe die Gefahr, dass ein Embargo der russischen Föderation in die Hand spielen, weitere im Westen unpopuläre Aktivitäten auslösen und es Putin zudem ermöglichen könnten, die eigene Verantwortung für die wirtschaftliche Schwäche Russlands, verursacht durch eine fehlerhafte Politik, den westlichen Nationen zuzuschieben.

Etwas mehr als die Hälfte (53 %) der befragten Experten rechnen damit, dass Wirtschaftssanktionen gegen Russland sich spürbar auf die Mikro- und Nanotechnik-Branche in Deutschland auswirken würden. Sie widersprechen damit den Einschätzungen von Ökonomen, Sanktionen würden vor allem die russische Wirtschaft treffen und keine großen Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft, das Exportgeschäft und Arbeitsplätze haben.

Auf dem Gebiet der Mikro- und Nanotechnologien gibt es eine intensive Zusammenarbeit zwischen Russland und Deutschland. In den vergangenen Jahren haben sich Hightech-Initiativen entwickelt, bei denen Deutschland oftmals bevorzugter Partner der russischen Industrie ist. Durch Sanktionen würden laufende Projekte behindert und die Generierung neuer Projekte gefährdet. Zudem sei Russland ein potenziell großer Absatzmarkt für die Branche, da es über wenig eigene Mikro- und Nanotechnologien verfüge.

Aufgrund dieser bereits bestehenden breiten Vernetzung der Hightech-Branchen beider Länder könnten jetzt verhängte Sanktionen das Geschäft der deutschen Mikro- und Nanotechnik-Industrie auch langfristig beeinträchtigen, meinen 40 % der befragten Branchenexperten.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Mitsubishi Electric: Şevket Saraçoğlu

mitsubishi person1
In Zukunft wird Şevket Saraçoğlu sich um die Angelegenheiten von Mitsubishi Electric in der Türkei kümmern. Herr Şevket Saraçoğlu, seit 2013 General Manager von Factory Automation Systems bei Mitsubishi Electric Turkey, ist seit April der neue Präsident des Unternehmens und löst in dieser Rolle Herrn Masahiro Fujisawa ab.

Dietmar Harting

Harting person1

Visionärer Technologe, Vordenker, Verbandspräsident und Erfolgsstratege Dietmar Harting begann vor 50 Jahren seine unternehmerische Karriere. Direkt nach Studienabschluss trat er in das elterliche Unternehmen ein. Zum goldenen Dienstjubiläum blickt der 77-Jährige auf ein beeindruckendes Gesamtwerk zurück. Zum Lebenslauf

Rampf: Thomas Altmann

rampf person1

Thomas Altmann leitet fortan bei Rampf Machine Systems das Vertriebsteam im Innen- und Außendienst. Der 48-jährige Diplom-Ingenieur wird seine umfassenden Branchenerfahrungen und -kenntnisse gewinnbringend in die Zusammenarbeit mit Herstellern hochmoderner Produktionstechnik einbringen.

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Sep 06 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 Kompakt Forum: Programmierbare Automatisierungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 @09:00 Sicherheitstechnik in der Fluidik Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:00 Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Di Sep 12 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Roth