German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Nachrichten

    Neueste Nachrichten aus Industrie und Forschung von Unternehmen und Märkten

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Dienstag, Oktober 17, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles aus den Unternehmen

Nachrichten über Firmengründungen, -übernahmen, Umzüge, Personelle Meldungen, Umsätze, Jubiläen

CTI-AwardIn diesem Jahr wurde der 5. CTI Young Drive Experts Award gleich an drei Kandidaten vergeben. So konnte sich anlässlich des 12. Internationalen CTI Symposium für Fahrzeuggetriebe, HEV- und EV-Antriebe am 3. Dezember Dr. Mirko Leesch über den 2. Platz freuen, während sich Katharina Völkel und Florian Schemberg den 1. Platz teilen. Die Laudatio hielt Prof. Dr. Ferit Küçükay (TU Braunschweig). Küçükay ist Mitglied der Jury und Vorsitzender des Berliner Getriebe-Symposiums.

Prämiert wurde Leesch für seine Dissertation zum Thema „Beitrag zur systematischen Synthese und Bewertung von Doppelkupplungsgetrieben“. Im Urteil der Jury heißt es: „Bei der Gestaltung und Auslegung der Radsätze für Getriebe mit 8, 9, 10 oder noch mehr Gängen wird der Lösungsraum bezüglich der Radsatzkombinationen fast „unendlich“ groß und ist praktisch nicht mehr zu überblicken. Mit dem von Herrn Leesch vorgestellten Syntheseverfahren für Doppelkupplungsgetriebe (DKG) ist es möglich, optimale Radsätze zu generieren.

Völkel konnte die Jury mit ihrer Diplomarbeit über das „Temperaturverhalten von Synchronisierungen mit Carbon-Reibebelägen“ überzeugen. „Bekanntlich hängt die Lebensdauer der Synchronisierungen von der Gleichmäßigkeit der Pressung im Reibkontakt ab. Das geht auch damit einher, dass durch die Gleichmäßigkeit keine lokalen Temperaturspitzen auftreten. Frau Völkel hat ein Simulationsmodell aufgebaut, um die Konstruktionsparameter so zu optimieren, dass eine lokale Überbeanspruchung des Synchronrings vermieden werden kann. Die Arbeit liefert daher einen wichtigen Beitrag zum Leichtbau und zur Effizienzsteigerung in Fahrzeuggetrieben und damit auch im Gesamtfahrzeug“, beschreibt Küçükay in seiner Laudatio Völkels Arbeit.

Mit dem Thema „Berührungssichere Hochvolt-Kontaktierung von Zellmodulen in der Batterieproduktion für batterieelektrische Fahrzeuge“ konnte sich Schemberg ebenfalls für den 1. Platz qualifizieren. Bei der Montage von Batteriemodulen für E-Fahrzeuge werden Menschen den Gefahren von hohen elektrischen Spannungen ausgesetzt, die lebensbedrohend sein können. „Herr Schemberg hat sich mit Fügeverfahren befasst, die es ermöglichen, diese Gefahren zuverlässig zu vermeiden. Durch die von ihm entwickelte und zum Patent angemeldete Methode stellt die Arbeit einen hohen Gewinn für den sicheren Umgang mit Batteriemodulen und somit für batterieelektrische Fahrzeugen dar“, so die Beurteilung der Jury.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

ZVEI: Philip Harting

Harting person2

Mit seiner Wahl zum Vorsitzenden des ZVEI-Fachverbands „Electronic Components and Systems“ übernimmt Philip Harting die Ausrichtung eines der wichtigsten Fachverbände der deutschen Elektrotechnik- und Elektronikindustrie. Zeitgleich ist Philip Harting Mitglied im Vorstand des ZVEI – Zentralverband der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie. weiter

Schaeffler: José Ramalho

schaeffler person

Michael Söding (55) mit Wirkung zum 1. Januar 2018 zum Mitglied des Vorstandes der Schaeffler AG bestellt. Er übernimmt ab dann auf Vorstandsebene die Verantwortung für das Automotive Aftermarket-Geschäft. Michael Söding ist seit 2009 Vorsitzender der Geschäftsleitung des Unternehmensbereichs Automotive Aftermarket. Der bisherige Unternehmensbereich Automotive Aftermarket wird ab 2018 als dritte Unternehmenssparte ein  eigenständiges Vorstandsressort.

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
14
15
16
22
23
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Di Okt 17 Kompakt Forum: Motion Lösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Mi Okt 18 @09:00 tec.nicum on tour Veranstalter: Schmersal
Mi Okt 18 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Mi Okt 18 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Do Okt 19 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Do Okt 26 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik