gemue1013Der Weltmarktführer bei sterilen Anwendungen für Pharmazie und Biotechnologie bietet nun eine noch schnellere kundenbezogene Montage und Direktbelieferung in Europa. Die Zusammenführung der Warenflüsse in ein zentrales europäisches Logistikzentrum führt weltweit zu einer optimierten Verfügbarkeit der Produkte. Der hochmoderne Neubau ist ein weiterer Meilenstein im Rahmen einer ganzheitlichen Supply-Chain-Strategie der Gemü Gruppe.

Das bedeutet volle Integration aller Prozesse vom Rohmaterial-Einkauf einer Produktionsgesellschaft bis zur Lieferung an den Endkunden. Bauteile und Baugruppen für die Ventile werden im neuen Werk gelagert. Es findet eine auftragsbezogene Fertigung, Endmontage und Prüfung der Komponenten und Systeme statt. Endprodukte gehen nach Auftragseingang direkt in den Versand. Die europaweite Belieferung der Kunden kann so innerhalb von 48 h erfolgen.

Über 10 Millionen Euro hat das Unternehmen in den neuen Standort investiert. Von den weltweit mehr als 1300 Mitarbeitern der Gruppe arbeiten rund 200 Beschäftigte am neuen Standort Kupferzell.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!