kuebler0913Mit Stand August hat die Kübler Gruppe aus Villingen-Schwenningen in ihren Geschäftsbereichen Positions- und Bewegungssensorik, Übertragungstechnik sowie Zähl- und Prozesstechnik ein Plus von 18 % Auftragseingang und 16 % Umsatzzuwachs erwirtschaftet. Kübler liege damit auf Budgetplan und strebe 52 Mio. € Umsatz für das laufende Geschäftsjahr an, so die Geschäftsführer und Gesellschafter, die Brüder Lothar und Gebhard Kübler bei der Jahrespressekonferenz.

Die Mitarbeiterzahl überschritt die 400 Grenze. 25 % davon arbeiteten außerhalb Deutschlands in einem der inzwischen 8 Tochterunternehmen für die Kübler Gruppe. Für 2014 werde auch ein zweistelliges Wachstum angestrebt. 2013 wurden Töchter in USA und in der Türkei gegründet. Das Wachstum der ersten acht Monate 2013 war solide verteilt, dennoch finde man mehrere Highlights. Drei globale Kunden erteilten Kübler Großaufträge. Nachdem 2012 das für Kübler wichtige China Geschäft stark zurückging, zöge der Auftragseingang dort wieder an. Auch in den USA und in einigen europäischen Ländern wachse das Unternehmen. In Deutschland verzeichne man 13 % Zuwachs. 

Zur Pressekonferenz nun kündigen die Geschäftsführer neue "Wachstumsvektoren" an, um die langfristige Zielsetzung von über 100 Mio. € Umsatz bis 2020 zu unterstützen. Ausbau von Flexibilität und Produktprogramm sowie Verstärken des Innovationsmanagement lauten die neuen Treiber. 


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!