German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Nachrichten

    Neueste Nachrichten aus Industrie und Forschung von Unternehmen und Märkten

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Montag, Januar 22, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles aus den Unternehmen

Nachrichten über Firmengründungen, -übernahmen, Umzüge, Personelle Meldungen, Umsätze, Jubiläen

schmersal0913Nach zweijähriger Planungs- und Bauphase hat die Schmersal Gruppe in Wuppertal ihr neues Europäisches Zentrallager in Betrieb genommen. Auf einer Fläche von 3600 m2 wurde ein Schmalgang-Palettenlager mit 1800 Palettenplätzen und ein automatisches Kleinteilelager (AKL) mit 26.000 Plätzen errichtet. Auch großzügige Kommissionier- und Packzonen sowie eine fördertechnische Anbindung zu zentralen Produktionsbereichen wurden realisiert.

Mit der Einweihung des Zentrallagers wird der erste Schritt eines ganz neuen Logistikkonzeptes in die Praxis umgesetzt. Dipl.-Verw. Bernd Marner, Leiter Logistik/ IT der K.A. Schmersal GmbH & Co. KG und verantwortlich für die Planung des Lagers: „Wir integrieren hier die Produkte aus allen europäischen Standortes und werden künftig alle europäischen Kunden und Tochtergesellschaften aus diesem Lager beliefern.“ Die neun regionalen Läger, die bisher diese Aufgabe übernahmen, werden in den kommenden Monaten sukzessive geschlossen.

Mit der Zentralisierung werden die Lieferzeiten für die meisten Regionen Europas auf 24 Stunden verkürzt. Die Bündelung der Fertigwaren an einem Standort reduziert die Kapitalbindung und erhöht die Verfügbarkeit. Die Kunden bemerken – abgesehen von der beschleunigten Belieferung – nichts von diesem Prozess, weil die Landesgesellschaften nach wie vor die Aufträge entgegennehmen und in das welt- und konzernweite ERP-System eingeben.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Schaeffler: Dr. Jochen Schröder

schaeffler Person

Dr. Jochen Schröder (46) übernimmt zum 1. April 2018 die Leitung des neu etablierten Unternehmensbereichs E-Mobilität bei der Schaeffler Gruppe. Er berichtet in dieser Funktion an Matthias Zink, Vorstand Automotive OEM.

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Datum : Dienstag, 16. Januar 2018
17
Datum : Mittwoch, 17. Januar 2018
18
Datum : Donnerstag, 18. Januar 2018
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31