German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Nachrichten

    Neueste Nachrichten aus Industrie und Forschung von Unternehmen und Märkten

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Montag, Oktober 23, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles aus den Unternehmen

Nachrichten über Firmengründungen, -übernahmen, Umzüge, Personelle Meldungen, Umsätze, Jubiläen

Wago0312In einem guten, aber auch durchwachsenen Geschäftsjahr 2011 hat die Wago-Gruppe ihren Umsatz weiter gesteigert. Das in dritter Generation inhabergeführte High-Tech-Unternehmen erhöhte seinen Vorjahresumsatz von 503 Millionen Euro um 12,3 % auf 565 Millionen Euro. Die Aussichten für 2012 betrachtet die Geschäftsführung verhalten optimistisch.

Mit einem Anteil von knapp 40 % erwirtschaftete der global agierende Anbieter von Komponenten der elektrischen Verbindungstechnik und Automatisierungslösungen nach wie vor den größten Teil seines Umsatzes in Deutschland und der Schweiz. Es folgten das sonstige Europa mit 33 % und die restlichen Länder mit 27 %. Demnach bleibt Europa weiterhin mit einem Umsatzanteil von insgesamt 73 % der wichtigste Markt. Ende Dezember 2011 verzeichnete die Wago-Gruppe weltweit ca. 5600 Mitarbeiter, das bedeutet im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 400.

Trotz der insgesamt positiven Geschäftsentwicklung war 2011 nach Angaben der Unternehmensleitung „kein einfaches Jahr“. Wie der geschäftsführende Gesellschafter Sven Hohorst sowie die Geschäftsführer Axel Börner und Ulrich Bohling in Minden erklärten, hatte Wago seine Produktionsstandorte durch den Abbau der Auftragsüberhänge aus dem Vorjahr sowie den Aufbau des Lagerbestands in den ersten Monaten des Jahres gut auslasten können. „Allerdings mussten wir in der zweiten Jahreshälfte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Auftragsrückgänge hinnehmen.“

Es wurde mit über 90 Millionen Euro im abgelaufenen Jahr so viel in das Unternehmen investiert wie nie zuvor. Das sind über 40 Millionen Euro mehr als im Jahr 2010. „Das große Volumen war aufgrund der Umsatzentwicklung erforderlich geworden und ist in einem Nachholeffekt begründet“, sagte Gesellschafter Hohorst. „Obgleich Asien für uns als Markt und Produktionsstandort an Bedeutung gewinnt, stärken wir massiv unsere Standorte in Deutschland, Polen und der Schweiz“, unterstrichen die Geschäftsführer.

Die Gruppe möchte ihre Wachstumsstrategie fortsetzen und weiterhin langfristig in die Entwicklung neuer Produkte für Zukunftsmärkte investieren. „Wir wollen weiter wachsen und investieren. Angesichts der aktuellen gesamtwirtschaftlichen Situation werden wir jedoch unser Tempo ein wenig drosseln“, so Hohorst.

In den ersten beiden Monaten des neuen Jahres hat Wago einen leicht unter dem Vorjahreslevel liegenden Auftragseingang verzeichnet. „Somit ist eines der Szenarien eingetreten, mit dem wir gerechnet haben. Unter der Maßgabe, dass wir dieses Niveau im Jahresdurchschnitt halten können, ist nach unserer verhalten optimistischen Prognose 2012 eine kleine Umsatzsteigerung erreichbar“, erläuterten die Geschäftsführer. International ruhen die Hoffnungen der Mindener auf dem anhaltenden Wachstum in Indien, China, Japan, Brasilien, Russland und den USA. Die Firmenleitung glaubt, dass die Konjunkturprogramme von Präsident Barack Obama Wirkung zeigen und die amerikanische Konjunktur beleben werden. Mit Zuwächsen innerhalb Europas wird in der Firmenzentrale, wenn überhaupt, nur in Deutschland gerechnet.

Bild: Geschäftsführung: v. l. Sven Hohorst, Axel Börner und Ulrich Bohling


weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Rampf: Thomas Altmann und Dirk Haumann

rampf person

Thomas Altmann und Dirk Haumann sind die neuen Geschäftsführer bei Rampf Machine Systems. Jetzt möchten sie das Produkt- und Serviceangebot des weltgrößten Mineralgussproduzenten und Anbieters von Gestelllösungen und Maschinensystemen für hochdynamische Produktionstechnik mit Sitz in Wangen (bei Göppingen) weiter ausbauen.

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
14
15
16
22
23
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Do Okt 26 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Fr Okt 27 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Sa Okt 28 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
So Okt 29 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mo Okt 30 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Di Okt 31 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik