peiMit Wirkung zum 1. März 2011 wandelt der Führungsbahnschutzprofi P.E.I. seine Vertriebsorganisation in Deutschland in eine Vertreterbetriebsstätte um. Die Kunden werden fortan von einem Netz aus fachkundigen Beratern in den Schwerpunktregionen des deutschen Maschinenbaus betreut. Kürzere Wege und schnellere Reaktionszeiten sind das Ziel der Umstrukturierung. Die Niederlassung in Ismaning wird zum 1. März 2011 geschlossen.

Die Vertriebsingenieure sind in stetigem Kontakt zur Zentrale in Bologna, damit ist eine reibungslose Kommunikation sichergestellt. Dort sind die internen Prozesse bereits auf die neue Vertriebsstruktur angepasst und die Abläufe optimiert, sodass sich die Wege und Reaktionszeiten auch hier verkürzen. Die Ansprechpartner sind ausgebildete Fachkräfte mit Erfahrung im Bereich Maschinensicherheit. Die Kommunikation erfolgt in deutscher Sprache, das gilt ebenso für sämtliche Unterlagen, die für den Kundenkontakt von Bedeutung sind.


Kontakt