German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Nachrichten

    Neueste Nachrichten aus Industrie und Forschung von Unternehmen und Märkten

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Samstag, Januar 20, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles aus den Unternehmen

Nachrichten über Firmengründungen, -übernahmen, Umzüge, Personelle Meldungen, Umsätze, Jubiläen

skfIm Geschäftsjahr 2010 erzielten die deutschen SKF Einheiten einen Gesamtumsatz von 1,739 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von rund 16 % gegenüber dem schwachen Jahr 2009. Der externe Umsatz vorwiegend in Deutschland und die internen Exporte der SKF Gruppe machen dabei jeweils etwa die Hälfte des Gesamtumsatzes aus. Die Umsätze mit ausländischen SKF Gesellschaften verbuchten in 2010 einen doppelt so hohen Anstieg wie die Verkäufe an Endkunden.

Die externen Umsätze der deutschen SKF werden rund zur Hälfte mit Kunden in der Sparte Automotive erzielt, während die Sparte Industrial rund ein Drittel und auf die Sparte Service ca. ein Sechstel entfallen. Im Automobilbereich waren in 2010 deutlich zweistellige Zuwachsraten zu verzeichnen, die insbesondere von einer steigenden Nachfrage nach Pkw-Radlagern im Premiumsegment sowie Markterfolgen mit reibungsreduzierten Getriebelagern getragen waren. Das Lkw-Geschäft war gekennzeichnet von einer überproportionalen Nachfragebelebung im Jahresverlauf, die seit Mitte 2010 zu ersten Lieferengpässen und daraus resultierenden Verfügbarkeitsproblemen führte.

Die Sparte Industrie mit wesentlichen Kunden in spätzyklischen Branchen entwickelte sich insgesamt vergleichsweise verhaltener - trotz erfreulicher Einzelprojekte, etwa einem Auftrag über 600 kompakte Großlager für Windturbinen aus China. Nach einem Kapazitätsaufbau in den vergangenen Jahren in den Produktionswerken für den Industrie- und Servicemarkt wurde bei mittelgroßen und Großlagern noch nicht die volle Auslastung erreicht; damit konnte die Kurzarbeit noch nicht vollständig beendet werden. Mit zahlreichen neuen Produkten, beispielsweise hochleistungsfähigen Lagern, effizienten Schmiersystemen oder kundenspezifischen Dichtungslösungen hat sich SKF in ihren Märkten gut positioniert um von einer weiteren Nachfragebelebung zu profitieren.

Deutschland ist mit acht Produktionsstandorten sowie sieben sog. Kompetenzzentren das mitarbeiter- und umsatzstärkste Land in der Gruppe. Hauptgesellschaft ist die SKF GmbH mit Sitz in Schweinfurt. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen in Deutschland an den verschiedenen Standorten 6324 Mitarbeiter.

Für das Geschäftsjahr 2011 erwartet die SKF in Deutschland neben einer weiteren Stabilisierung des Automobilgeschäftes auf hohem Niveau eine deutliche Belebung des Industriegeschäftes.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Schaeffler: Dr. Jochen Schröder

schaeffler Person

Dr. Jochen Schröder (46) übernimmt zum 1. April 2018 die Leitung des neu etablierten Unternehmensbereichs E-Mobilität bei der Schaeffler Gruppe. Er berichtet in dieser Funktion an Matthias Zink, Vorstand Automotive OEM.

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Datum : Dienstag, 16. Januar 2018
17
Datum : Mittwoch, 17. Januar 2018
18
Datum : Donnerstag, 18. Januar 2018
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31